MARKETING & MEDIA
„Ein Kosmos, der verbindet” © H.O.M.E.

Seit einem Vierteljahrhundert verbindet das Magazin Interior, Design und Lifestyle mit Menschen.

© H.O.M.E.

Seit einem Vierteljahrhundert verbindet das Magazin Interior, Design und Lifestyle mit Menschen.

Redaktion 08.10.2021

„Ein Kosmos, der verbindet”

Das Magazin "H.O.M.E." feierte diesen September sein 25-jähriges Jubiläum mit einer Neuheitenausgabe.

BERLIN / WIEN. Seit 25 Jahren vereint das Magazin H.O.M.E. Design in allen Lebensbereichen wie Interior, Mode, Kunst, Technologie, Smart-Living, Architektur, Essen und Reisen unter einem Dach. Gegründet wurde das Interior-Magazin 1996 von den Journalisten Alexander Geringer und Desirée Treichl-Stürgkh im Ahead Media Verlag. Höchste Zeit also für einen Rück- und Ausblick auf das Magazin, das mittlerweile in sechs Ländern erscheint.

„Inspirationen geben”

„Zum Start wollten wir der Zukunft ein Zuhause und eine Form geben. Heute ist die Wohn-Vision Gegenwart”, blickt Verleger Alexander Geringer stolz zurück.

„Das schönste Gefühl, was die meisten Menschen bewegt, ist nach Hause kommen. Für uns ist es ebenfalls so. Nach 25 Jahren ist das Gefühl genauso besonders wie am ersten Tag. In 25 Jahren ist viel passiert, und die enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Architekten und Designern, unendliche Ideen und Reisen durch die ganze Welt zu unseren Partnern und wichtigen Messen treibt uns im täglichen Netzwerk-Austausch an, um unseren Lesern die besten Inspirationen zu geben”, führt Geringer weiter aus.
Diese Inspiration sollte vor allem die Jubiläumsausgabe im September liefern. Ein Universum für das Stay-at-Home-Zuhause sollte geschaffen werden und abbilden, dass jedes Zuhause individualisiert ist und dass der psychologisierte Wohnraum den Interessen folgt.

Was das Magazin ausmacht

Dafür wurden externe Experten wie Uli Hanisch, der Szenenbildner der Kultserien „Babylon Berlin” und „Das Damengambit”, sowie die Direktorin des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg, Tulga Beyerle, als Kuratoren eingeladen. Der erfahrene Journalist und Featurechef Norman Kietzmann hat sich auf die Suche nach den Villen des 21. Jahrhunderts begeben, die der Ikone der modernen Hausarchitektur, der Villa Tugendhat von Mies van der Rohe, in der Evolution folgen.

H.O.M.E. ist für mich und für viele Kunden, Mitarbeiter und Partner, die uns seit Jahren auf dem Weg begleiten, viel mehr als nur ein Magazin. Es ist ein Kosmos, der Interior, Design, Lifestyle, Architekten und Menschen verbindet. All die Themen, Menschen und Geschichten machen unser Magazin jeden Tag zu dem, was es heute ist – ein Zuhause für alles, was uns inspiriert und antreibt”, so Herausgeberin Angelika Müller über ein Vierteljahrhundert H.O.M.E.
In die Zukunft blicken die Verantwortlichen gerne, denn: „Das Zuhause ist wichtiger denn je – wir freuen uns auf das nächste Vierteljahrhundert”, sagt Müller. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL