MARKETING & MEDIA
„Ein positives Signal” © Angela Schuh-Haunold/Gregor Nesvadba

Angela Schuh-Haunold

© Angela Schuh-Haunold/Gregor Nesvadba

Angela Schuh-Haunold

Redaktion 19.01.2018

„Ein positives Signal”

Mit Angela Schuh-Haunold übernimmt eine erfahrende Managerin und ­profunde Kennerin der heimischen Medienszene die ÖWA-Geschäftsführung.

WIEN. Mit 1. Februar 2018 übernimmt Angela Schuh-Haunold das Management der Österreichischen Webanalyse und folgt in dieser Position Hannes Dünser nach. Sie berichtet direkt an das ÖWA-Präsidium unter dem Vorsitz von Gerlinde Hinter­leitner.

Angela Schuh-Haunold ist in der österreichischen Medienbranche gut bekannt und vernetzt: Als ehemalige Bereichsleiterin in der Mediaprint und in der Verlagsgruppe News war sie in zwei großen Medienhäusern führungs- und ergebnisverantwortlich.

Erfahrene Managerin

Seit dem Jahr 2014 ist sie Unternehmensberaterin, eine Tätigkeit, die sie auch weiterhin ausüben wird. „Das ÖWA-Präsidium setzt auf ihre umfassenden Erfahrungen, insbesondere auf ihre vertrieblichen, kommunikativen und kaufmännischen Kenntnisse, die sie einbringen und mit dem ÖWA-Team operativ umsetzen wird”, so die ÖWA in einer Aussendung.

„In jeder Krise steckt eine Chance – und diese habe wir genutzt”, sagt dazu die ÖWA-Präsidentin Hinterleitner. „Ich freue mich, dass das Präsidium mit Angela Schuh-Haunold eine erfahrene Managerin und Kennerin der Medien-, Werbe- und Agenturszene in Österreich als Geschäftsführerin der ÖWA gewinnen konnte. Diese Besetzung ist – neben der erfreulichen Rückgewinnung von Goldbach Audience und styria digital one – ein weiteres positives Signal an unsere Mitglieder und für den Markt. Wir haben gezeigt, dass wir bereit sind, unsere Hausaufgaben zu machen und Konsequenzen zu ziehen. Wir starten mit voller Kraft und guter Stimmung in das neue Jahr 2018.” Auch Mirko Popofsits und Stefan Lauterer vom Präsidium der ÖWA zeigen sich erfreut.

„Eine ehrenvolle Aufgabe”

Dazu Angela Schuh-Haunold: „Was für Broadcast Teletest und Radiotest, für Print ÖAK und Media-Analyse sind, sind ÖWA Basic und ÖWA plus für die Onlinebranche. Beides deckt die ÖWA in einem Verein ab. Präsidium und Vorstand dieses wichtigen österreichischen Vereins zur Seite zu stehen, ist nicht nur eine interessante, sondern auch ehrenvolle Aufgabe, die ich mit Energie und vollem Optimismus annehme. Im Besonderen freue ich mich auf das persönliche Kennenlernen der ÖWA-Mitglieder und auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen und kompetenten Team der ÖWA Geschäftsstelle.” (red)

Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) ist ein auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhender Zusammenschluss von Online-Anbietern und Werbeagenturen aus Österreich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema