MARKETING & MEDIA
Ein Preis für die Nachhaltigkeit © Trigos/Gebrüder Pixel

Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Maria Patek.

© Trigos/Gebrüder Pixel

Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Maria Patek.

Redaktion 14.06.2019

Ein Preis für die Nachhaltigkeit

WIEN. Sechs österreichische Vorreiterbetriebe wurden bei einer Gala am 12. Juni im Marx Palast für ihre Arbeiten mit dem Trigos Award, der Auszeichnung für Wirtschaften mit Verantwortung, ausgezeichnet. Dieses Jahr durften sich hollu, Deloitte, Social Impact Award, Neuburger Fleischlos, das Vollpension Generationscafe und Lenzing über einen Award freuen.

Die Gewinnerunternehmen zeichnen sich durch Verankerung von verantwortungsvollem Handeln im Kerngeschäft, innovative Initiativen, Maßnahmen und Projekte, die über den State of the art hinausgehen, sowie durch Beiträge zu den UN-Nachhaltigkeitszielen – den Sustainable Development Goals (SDGs) – aus.
Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des deutschen Outdoor-Ausrüsters Vaude, erhielt den Trigos-Ehrenpreis für ihr umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement: Faire Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette sowie umweltfreundliche Materialien und Naturverbundenheit sind sprichwörtlich in die DNA des Familienunternehmens eingewebt.
Maria Patek, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, und BMDW-Sektionschefin Cynthia Zimmermann gratulierten den Unternehmensvertretern vor Ort persönlich. Die Trigos-Gewinner erhielten auch heuer die von gabarage upcycling design gestalteten Trophäen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL