MARKETING & MEDIA
Ein Schritt näher an den Effies © IAAa
© IAAa

Redaktion 20.09.2019

Ein Schritt näher an den Effies

Die Nominierten stehen fest – 37 Kampagnen haben es auf die Shortlist geschafft.

WIEN. Unter dem Juryvorsitz von Roswitha Hasslinger bewertete eine Fachjury, die sich aus Kunden-, Agenturen-, Medien- und Wissenschaftsvertretern aus ganz Österreich zusammensetzt, die eingereichten Arbeiten und platzierte 37 Kampagnen auf die Effie-Shortlist.

Die Effie Awards zählen seit dem Jahr 1968 zu den begehrtesten, weltweit vergebenen Preisen für Werbung und Marktkommunikation. Der Gewinn eines Effie gilt als ein globales Erfolgssymbol, denn der Effie zeichnet aus, wofür die Wirtschaft bereit ist, finanziellen Einsatz zu zeigen: die Effektivität und Effizienz, also die tatsächliche Wirksamkeit einer Kampagne.

Effie setzt Erfolgsmaßstäbe

Der Effie Award ist der Preis für die wirkungsvollste „State of the Art”-Marketingkommunikation und damit eine Auszeichnung für Auftraggeber und Werber gleichermaßen; er ist ein Symbol für den effektiven und langfristig wirksamen Erfolg nachhaltiger Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Organisationen und kreativem Marketer. Die International Advertising Association (IAA) zeichnet mit den Effie Awards die besten Kampagnen aus ganz Österreich aus.

Viele Award-Kategorien

Vergeben wird der Award für 13 verschiedene Kategorien, darunter „B2B”, „Dienstleistungen”, „Newcomer”, „Konsumgüter Non Food”, „Soziales” und „Finanzdienstleistungen” Wer tatsächlich einen Effie in Bronze, Silber, Gold oder vielleicht sogar Platin erhält, wird in Live-Jurysitzungen aus den Nominierten ermittelt und auf der 35. Effie Gala am 16. Oktober in der Halle E des Wiener MQ (Museums­Quartier) bekannt gegeben. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL