MARKETING & MEDIA
Eine Ausbildung mit Sinn © Universität Wien

Überzeugt: Der Uni Wien-Lehrgangsleiter Nikolaus Forgó.

© Universität Wien

Überzeugt: Der Uni Wien-Lehrgangsleiter Nikolaus Forgó.

Redaktion 27.09.2019

Eine Ausbildung mit Sinn

WIEN. Seit 1999 bietet der Universitätslehrgang „Informations- und Medienrecht” an der Universität Wien eine postgraduale Weiterbildung für Juristen am Schnittpunkt von IT, Medien, Wirtschaft und Recht an. Rechtzeitig zum Jubiläum lud der Universitätslehrgang zur „gleichen” Podiumsdiskussion wie vor 20 Jahren: „Chaos Control: Das Internet als dunkle Seite des Rechts”.

Und weil bis heute niemand so genau weiß, aufgrund welcher politischen Willensbildung Entscheidungen zu rechtlichen Grundsatzfragen des Internets getroffen werden, geht es neuerlich um die Kontrolle des Chaos durch das Recht. Wichtiger denn je: Menschen, die sich im Recht und im Internet orientieren und im Chaos Orientierung geben.
„Viele der 1999 identifizierten Probleme sind nach wie vor erstaunlich aktuell. Für mich ist es deshalb zentral, dass unsere Absolventen weiterhin Entwicklungen (und ihr Fehlen) nicht nur nachvollziehen, sondern auch verstehen können, wie sie sich rechtlich (nicht) steuern lassen”, sagt der wissenschaftliche Lehrgangsleiter Nikolaus Forgó. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL