MARKETING & MEDIA
Eine Erfolgsstory feiert Geburtstag © ORF

Im Wandel Trotz digitalen Zeitalters bringt der ORF Teletext Informationen im Minutentakt und das seit 40 Jahren. Die starken Nutzerzahlen sprechen für das Medium.

© ORF

Im Wandel Trotz digitalen Zeitalters bringt der ORF Teletext Informationen im Minutentakt und das seit 40 Jahren. Die starken Nutzerzahlen sprechen für das Medium.

Redaktion 24.01.2020

Eine Erfolgsstory feiert Geburtstag

In einem schnelllebigen und digitalen Zeitalter feiert der ORF Teletext sein bereits 40-jähriges Bestehen.

WIEN. Vor genau 40 Jahren startete der ORF Teletext als Versuchsprogramm mit 64 Seiten, damals nur auf rund 500 teletextfähigen TV-Geräten in ganz Österreich abrufbar. Heute liefert er seinen 464.000 täglichen Lesern am TV-Gerät auf mehr als 1.500 Seiten rund um die Uhr minutenaktuelle News.

Immer noch aktuell

Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor, sieht den Teletext als wichtiges Asset innerhalb der ORF-Familie: „Der ORF Teletext ist 40, und er ist ein Medienphänomen. Gerade in der heutigen, immer schnelllebigeren Zeit, werden seine Stärken wieder zum Asset – ein rascher News-Überblick, auf das Wesentliche fokussierte Kurzinfos und sofort verfügbare Serviceinfos.” Auch ORF-Onlinechef Thomas Prantner freut sich über die Aktualität des Teletexts: „Der ORF Teletext wurde 1980 von Gerhard Weis gegründet und es ist maßgeblich ihm zu verdanken, dass er sich in diesen 40 Jahren zum unverzichtbaren Informations- und Servicemedium für die Österreicherinnen und Österreicher und zu einer der großen ORF-Erfolgsmarken entwickelt hat. Der ORF Teletext hat mit einem Web- und App-Auftritt auch den Sprung ins digitale Zeitalter geschafft und erfreut sich online und mobil größter Beliebtheit.”

Heute wie damals

Konnte der ORF Teletext in den 1980er-Jahren nur im Fernsehen empfangen werden, hat er sich mittlerweile auch auf anderen digitalen Plattformen erfolgreich etabliert: Seit 2002 ist er im Internet auf teletext.ORF.at vollständig abrufbar.

Die Technik hinter dem Teletext selbst ist seit 1980 beinahe unverändert: Es gibt maximal 800 einzeln aufrufbare Seiten. Gemacht wird der ORF Teletext von der ORF Online und Teletext GmbH, der ORF-Radio-Information und der Hauptabteilung Online und neue Medien der Technischen Direktion. Weitere ORF-Abteilungen sowie knapp 30 Kooperationspartner spielen Daten direkt ein oder liefern Inhalte. Der Marktanteil von 63,7% bestätigt, dass der ORF Teletext mit Abstand der beliebteste Teletext in Österreich ist. Insgesamt sind 2019 täglich durchschnittlich 8,8 Mio. Seiten im ORF Teletext aufgerufen worden.

Starke Nutzung

Die Integral-Umfrage attestiert dem ORF Teletext zudem hohe Zufriedenheitswerte: 84% der täglichen Nutzer sind sehr oder eher zufrieden. Besonders geschätzt werden die einfache Bedienbarkeit, Aktualität, Nützlichkeit und der Informationsgehalt des Mediums.

Die Studie zeigt außerdem die große Bedeutung des Mediums für sein Publikum: Mehr als drei Viertel der täglichen Leser empfinden den ORF Teletext als „wichtig für mich”, sogar 84% der befragten Leser würden ihn vermissen. (ck)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL