MARKETING & MEDIA
Eine runde Sache: Die Romy wird 30 © Kurier/Karl Schöndorfer

Kick-offBeim Auftakt zur diesjährigen Romy Gala zeigten sich Veranstalter wie Nominierte erfreut über die diesjährige „Geburtstags-Romy”.

© Kurier/Karl Schöndorfer

Kick-offBeim Auftakt zur diesjährigen Romy Gala zeigten sich Veranstalter wie Nominierte erfreut über die diesjährige „Geburtstags-Romy”.

Redaktion 01.03.2019

Eine runde Sache: Die Romy wird 30

36 Nominierte, 7 Kategorien und die Romy-Statuette: der Auftakt zur Kurier Romy am 13. April 2019.

WIEN. Bereits zum 30. Mal wird die 24-karätig vergoldete Romy Statuette im Rahmen der Kurier Romy Gala an Publikumslieblinge aus Film und Fernsehen im deutschsprachigen Raum vergeben. Die 36 Nominierten stehen jetzt fest.

Verliehen wird die bekannte Kurier Romy am 13. April in der Wiener Hofburg. Bis zum 25. März entscheidet das Publikum via Online-Voting oder Wahlkarten, wen es auszeichnen möchte.

Erstmals nominiert

Durch den Abend führen wird die vierfache Romy-Gewinnerin Mirjam Weichselbraun. „Für mich ist es eine Ehre, dass ich nach fünf Jahren Pause wieder durch die festliche Gala führen darf”, sagt Weichselbraun. Unter den 36 Nominierten sind 17 Frauen, die Frauenquote liegt also bei fast 50%. Viele der Nominierten sind zum ersten Mal im Rennen, darunter Caroline, Peters, Martina Ebm oder Julia Jentsch.

Zu den Erst-Nominees zählen auch die Schauspieler Christopher Schärf und Paula Beer. In der Kategorie „Information” stellen sich Susanne Schnabl und Peter Filzmaier erstmals dem Publikumsvoting.

Österreichische Talente

Die ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner schätzt die Arbeit der Film- und Fernsehschaffenden besonders: „Die Verleihung der Kurier Romy ist jedes Jahr ein wunderbarer Anlass, um sich bei all den großen Kreativen dieses Landes zu bedanken. Sie zeigt jedes Jahr wieder die Bandbreite der Leistungspalette des ORF, der österreichischen Filmwirtschaft und der kreativen, österreichischen Talente”, sagt Zechner. Für sie ist die Romy „stark, weil sie österreichisch ist, weil sie heimische Talente auszeichnet und weil das Publikum entscheidet”.

Das Voting ist eröffnet

Neben den bewährten Kategorien „Beliebteste Schauspieler” in Kino/TV Film/Serie, „Information” und „Show/Unterhaltung” wird es heuer erstmals eine siebte Kategorie „Sport” geben.

Nun liegt es am Publikum, zu entscheiden, in wessen Hand sie die Romy sehen wollen. „Als die Romy Ende des 20. Jahrhunderts vom Kurier ins Leben gerufen wurde, war sie bereits richtungsweisend für das, was im digitalen 21. Jahrhundert selbstverständlich ist: Crowd Voting und Einbeziehung von Communities. Die Kurier Romy ist ein Publikumspreis. Und genau das ist ihr Erfolgs- wie Jugendgeheimnis”, sagt Thomas Kralinger, CEO des Kurier. (nri)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL