MARKETING & MEDIA
Eine Stimme für Hoffnung und Aufbruch © ORF / Roman Zach-Kiesling

Stefanie Groiss-Horowitz (ORF-Programmdirektorin), Lum!x feat. Pia Maria, Delegationsleiter Stefan Zechner.

© ORF / Roman Zach-Kiesling

Stefanie Groiss-Horowitz (ORF-Programmdirektorin), Lum!x feat. Pia Maria, Delegationsleiter Stefan Zechner.

Redaktion 11.03.2022

Eine Stimme für Hoffnung und Aufbruch

WIEN / TURIN. Das Duo Lum!x feat. Pia Maria vertritt Österreich beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin. Mit dem Dance-Pop-Song „Halo” treten sie beim weltweit größten Musikwettbewerb an. Sie gehen am Dienstag, dem 10. Mai, im ersten Semifinale (und dort in der zweiten Hälfte) um das Ticket für das große Finale am 14. Mai an den Start.

Heute, am Freitag, dem 11. März, sind Lum!x feat. Pia Maria zu Gast im „Ö3-Wecker”, wo um 7.40 Uhr die offizielle Radiopremiere von „Halo” zu hören war.

ESC als Spiegel der Stimmung in der Welt

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz: „Der Song Contest ist immer auch ein Spiegel, der die Stimmungen in der Welt abbildet. Umso mehr fühle ich mich bestätigt, mit ,Halo' gerade in dieser schwierigen Zeit einen fröhlichen, leichten und unbeschwerten Song als Stimmungsaufheller für Europa zu schicken. Es ist mir persönlich auch sehr wichtig, dass wir diesen beiden jungen Menschen die Chance geben, sich auf dieser riesigen Bühne zu präsentieren. Lum!x und Pia Maria sind Vertreter einer Generation, auf die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch einiges zukommt. Was mich bei ihnen besonders beeindruckt, ist ihre Leichtigkeit und ihr Selbstbewusstsein. Ich wünsche ihnen alles Gute für dieses Abenteuer.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL