MARKETING & MEDIA
Endlich wieder offen © eyepin

Mit SafeGuest können sich Gäste mittels QR-Code am Tisch registrieren.

© eyepin

Mit SafeGuest können sich Gäste mittels QR-Code am Tisch registrieren.

Redaktion 21.05.2021

Endlich wieder offen

Um die Gastronomie zu unterstützen, bietet eyepin mit „SafeGuest” kostenlos ein DSGVO-konformes Tool an.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Diese Woche hatte das lange Warten ein Ende: Österreichweit durften Hotellerie und Gastronomie nach den monatelangen Schließungen wieder öffnen.

Dass die Pandemie noch nicht vorbei ist, davon zeugen die zahlreichen Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen, die gleichzeitig dazu in Kraft getreten sind. So müssen etwa verpflichtend die Kontaktdaten von Gästen erhoben werden.

Software-Unterstützung

Um die Gastronomie bei der Erfüllung dieser Vorgaben zu unterstützen, bietet eyepin ein kostenloses Tool an, mit dem sich Gäste mittels QR-Code am Tisch registrieren können.

„Der Gast benötigt in der Regel weniger als eine Minute, um seine Daten einzugeben. Für den Lokalbetreiber bietet ‚SafeGuest' eine klare Übersicht, welcher Tisch bereits vollständig registriert ist”, erläutert Franz Kolostori, Geschäftsführer von eyepin. Dafür muss weder Software, noch App installiert werden. Außerdem werden die Informationen der Gäste je nach gesetzlicher Vorgabe DSGVO-konform gespeichert und sind im Falle eines notwendigen Contact-Tracings verfügbar.

Regionale Anpassungen

Ein weiterer Vorteil: Die Anwendung lässt sich je nach regionalen Vorgaben unterschiedlich anpassen.

„Wir haben in jedem Land und in beinahe jedem Bundesland in der D-A-CH-Region andere gesetzliche Regelungen, die wir über den Standort des Betriebes jederzeit adaptieren können”, so Kolostori. Gastronomen ersparen sich mit dem Tool, zusätzliches Personal für die Registrierung abzustellen und sind gleichzeitig vor den teils hohen Strafen geschützt.
Für Gastrobetreiber ist die Verwendung einfach gehalten: Eine Anmeldung genügt, danach liefert SafeGuest Druckvorlagen für Tischaufsteller und Aushänge, die einen QR-Code sowie eine Kurz-URL zur Registrierung enthalten.
Mittels Cookies besteht die Möglichkeit, Daten zu speichern, um sie bei einem erneuten Lokalbesuch nicht wieder eingeben zu müssen. Zahlreiche Kunden aus der Gastronomie, etwa „Das Loft” im Hotel Sofitel Vienna Stephansdom, nehmen den Service bereits in Anspruch.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL