MARKETING & MEDIA
Erstes österreichisches Soziales Netzwerk „Option“ startet © Option
© Option

Redaktion 17.05.2018

Erstes österreichisches Soziales Netzwerk „Option“ startet

Alternative zu Facebook konzentriert sich auf konstruktive Inhalte und zeigt Möglichkeiten für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft auf.

STOCKERAU. Die aktuellen Entwicklungen haben gezeigt, dass es eine Plattform für den konstruktiven Informationsaustausch für positive Entwicklung unserer Gesellschaft braucht. Das neue, österreichische Soziale Netzwerk „Option“ stellt eine Vernetzung der Zivilgesellschaft dar, um die Herausforderungen unserer Zeit zu diskutieren und positive Alternativen aufzuzeigen.

„Option“ gehe dabei aber noch weiter und startet zugleich ein mediales Experiment: Besonders aktive Mitglieder werden zu Redakteuren, erhalten Punkte für ihr Engagement auf „Option“ und in weiterer Folge sogar ein Honorar, so die Macher der Plattform in einer Aussendung. Ab sofort kann man sich der Option-Community anschließen und sich auf www.dieOption.at anmelden.

Hinter „Option“ steckt kein großes Unternehmen, sondern ein kleiner Verlag und idealistische Menschen, die eines erkannt haben, erklärt Option-Gründer Helmut Melzer: „Wir leben in der bedeutsamsten und damit auch spannendsten Epoche der Menschheit. Es wird unsere Generation sein, die die nächsten Jahrhunderte entscheidend gestaltet. Ohne uns wird es wahrscheinlich keine lebenswerte Zukunft geben. “  (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema