MARKETING & MEDIA
Es kann nur einen geben
Dinko Fejzuli 10.06.2016

Es kann nur einen geben

Wer neuer Generaldirektor am Küniglberg, dem Sitz des ORF, wird, entscheidet sich am 9. August dieses Jahres. Bisher hat nur einer seine Bewerbung angekündigt, Amtsinhaber Alexander Wrabetz. Falls es ihm tatsächlich gelingt, die Wahl zu gewinnen, wäre er zwar nicht der erste, der den ORF drei Amtsperioden lang führt, aber der erste, der dies direkt hintereinander tut.
Gegen wen er antritt, weiß er selbst noch nicht, möglicherweise gibt es auch gar keine Gegen­kandidaten.
Einem potenziellen Mitbewerber, dem kaufmännischen Direktor des ORF, Richard Grasl, richtete er diese Woche per Journalisten-Hintergrundgespräch aus, ihn zwar auch in seinem Team haben zu wollen; sollte dieser aber auch antreten und nicht gewinnen, wäre eine weitere Zusammenarbeit unvorstellbar.
Es bleibt also spannend – auch ohne bisher bekannte Gegenkandidaten.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL