MARKETING & MEDIA
Es wird bunter: Neuer Markenauftritt der Erste Group ist multicolor und digital first © Erste Group
© Erste Group

Redaktion 09.01.2023

Es wird bunter: Neuer Markenauftritt der Erste Group ist multicolor und digital first

Der Unternehmensauftritt wird grundlegend modernisiert – mit optimiertem, monochromem Logo, neuen Farben und neuer Schrift. Rollout schrittweise ab Jänner 2023 in allen Märkten.

WIEN. Der gesamte visuelle Unternehmensauftritt der Erste Group wird ab Jänner 2023 grundlegend modernisiert und zukunftsfit gemacht. Erste Bank und Sparkassen in Österreich sowie alle CEE-Töchter erstrahlen damit in neuem Glanz. Das bekannte Erste und Sparkassen-Logo wird für digitale Medien optimiert, eine neue einheitliche Schriftart und neue Farben eingeführt.”, „Eine Marke kann nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn sie für klare Werte und Überzeugungen einsteht – und diese auch lebt. Das macht uns seit unserer Gründung vor mehr als 200 Jahren aus. Wir stellen unsere Kund:innen in den Mittelpunkt unseres Tuns und wollen ihnen überall auf Augenhöhe begegnen. Dieser Anspruch muss erlebbar gemacht werden und genau das schafft unser gruppenweites, neues Corporate Design”, sagt Willi Cernko, CEO der Erste Group.

Einfacher, schneller, intuitiver
Die Markenkommunikation der Erste Group basiert auf der Gründungsidee der Sparkassen und folgt einem „purpose-driven“-Ansatz. Im Zentrum steht der Glaube an die Fähigkeiten und Potenziale der Menschen als die wichtigste Voraussetzung für persönliches Wachstum, sozialen Wohlstand und eine positive Zukunft. Diese Haltung wird jetzt auch durch ein neues Erscheinungsbild verstärkt. Das Corporate Design der Erste Group wurde grundlegend modernisiert und macht einen Sprung ins digitale Zeitalter.

„Eine Marke ist ein konsistentes Versprechen. Eine moderne Marke muss einer Welt gerecht werden, die sich im Wandel befindet. Junge Generationen bewegen sich intuitiv im digitalen Raum. Neue digitale Medien schaffen neue Formate. Der Medienkonsum wird einfacher, schneller und intuitiver. Jetzt ist die richtige Zeit, mit unserem Unternehmensauftritt einen großen Sprung nach vorne zu machen. Die Marke wird noch zugänglicher, flexibler und zukunftsgerichteter“, erklärt Mario Stadler, Head of Group Brand Management & Communications der Erste Group, den neuen Markenauftritt.

Das optimierte Erste-Logo bleibt wiedererkennbar und unverwechselbar, erhält jedoch einen frischen Anstrich. Durch den Umstieg auf ein schlankeres „S“ und weiß-monochrom als Standard-Farbe, wird die Wort-Bild-Marke harmonisiert und für den digitalen Einsatz optimiert. In Kombination mit den acht neuen und barrierefreien Design-Farben gestaltet sich das Erscheinungsbild der Erste Group künftig somit frischer, moderner und nahbarer. Durch den Multicolor-Ansatz wird auch eine starke Brücke zum Design des Onlinebankings George geschaffen. Als neuer Schrifttyp wird Inter eingesetzt, der sowohl analog als auch digital gut geeignet ist. Das Ergebnis ist ein Corporate Design, das konsistente Markenerlebnisse über alle Kanäle schafft.

Schrittweister Rollout
Das neue Corporate Design der Erste Group wird ab Jänner 2023 schrittweise in allen Kernmärkten eingeführt: Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn. In diesen Märkten wird das neue Design sowohl von den lokalen Banken als auch von den jeweiligen Tochtergesellschaften der lokalen Banken verwendet. In den internationalen Heimmärkten der Sparkassen, in denen diese mit eigenen Tochtergesellschaften vertreten sind, etwa in Mazedonien und Slowenien, wird der neue Unternehmensauftritt ebenfalls sichtbar sein. Die strategische Ausarbeitung des neuen Markenauftritts erfolgte in Zusammenarbeit mit Jung von Matt Brand Identity in Hamburg in Kooperation mit Jung von Matt Donau in Wien.

In Österreich können bereits zwei Filialen im neuen Design besucht werden: Die Erste-Filiale am Graben in Wien und die Filiale in Klosterneuburg.

Stärkste Marke Österreichs und Top-Bankenmarke Europas
Die Erste wurde 2022 in dem „Brand Finance“-Report unter allen Marken Österreichs zur stärksten Marke des Landes gekürt. Auf internationaler Ebene wird die Erste von Brand Finance in der Kategorie „Bankenmarke“ mit dem ersten Platz als stärkste Marke Europas ausgezeichnet. Der Report verweist auf eine Verbesserung der Erste im Markenstärke-Index um 22.4 Punkte – eine Bestätigung für eine erfolgreiche Markenstrategie.

Lesen Sie dazu einen ausführlichen Bericht in der Printausgabe von medianet am 13. Jänner 2023. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL