MARKETING & MEDIA
ESC der schönsten Plätze © ORF/Schoettl (2)

Die Strutz-Mühle von Peter Fürbass (u.) im Herzen der Südweststeiermark möchte heuer den Sieg holen.

© ORF/Schoettl (2)

Die Strutz-Mühle von Peter Fürbass (u.) im Herzen der Südweststeiermark möchte heuer den Sieg holen.

Redaktion 09.10.2020

ESC der schönsten Plätze

Auch heuer buhlen am 26. Oktober, dem Nationalfeiertag, neun landschaftliche Besonderheiten im ORF um den Titel des schönsten Platzes in Österreich.

WIEN. „Ein Nationalfeiertag ohne ‚9 Plätze – 9 Schätze' ist mittlerweile kaum vorstellbar. Seit mittlerweile sieben Jahren sorgt der ‚ESC der schönsten Plätze des Landes' für Quoten jenseits der Millionengrenze, wenn Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios sowie zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs schönsten verborgenen Ort bzw. Platz sucht”, so ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.

Suche No. 7

Sechs mal wurden sie bereits gefunden; da aber noch unzählige heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, werden am Montag, dem 26. Oktober, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze” gesucht.

Nach der Vorauswahl für die Show (jedes ORF-Landesstudio stellte dabei wieder je drei „Schätze” zur Auswahl) stehen nun die neun Landessieger fest. Für die Steiermark wird die Strutz-Mühle an den Start gehen. Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze” eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne” (22.40 Uhr, ORF 2). Am 28. Oktober steht die Sendung „9 Plätze – 9 Schätze – So schön ist Österreich” auf dem Programm: mit allen 27 Orten und Plätzen, die für „9 Plätze – 9 Schätze 2020” nominiert waren (21.10 Uhr, ORF 2).

Das Publikum zählt

„Was kann man Besseres über eine Sendung sagen, als dass ein Fernsehjahr ohne sie nicht mehr vorstellbar scheint, im konkreten Fall ist sie sogar zu einem integralen Teil des Nationalfeiertags und damit des Landes geworden. ‚9 Plätze – 9 Schätze' ist nicht nur eine große Hauptabendshow, vielmehr vereinen sich darin all jene Stärken, die den ORF auszeichnen – die Nähe zu den Menschen und ihrer unmittelbaren Heimat”, so Wrabetz:

ORF Steiermark-Landesdirektor Gerhard Koch: „Bereits zum siebenten Mal lädt ‚9 Plätze – 9 Schätze' zu einer Reise durch die Vielfalt unserer Bundesländer ein. Wir hatten in der Steiermark mit dem Teufelstein, der Strutz-Mühle und dem Pürgschachen Moor drei wunderschöne und faszinierende Plätze in der Vor­auswahl für diese Erfolgssendung. Das Publikum hat die Strutz-Mühle zum steirischen Landessieger gewählt. Wir freuen uns darauf, am 26. Oktober gemeinsam mit den Fernseh-zusehern die vielen Facetten und Kostbarkeiten Österreichs zu entdecken und dabei dieses ganz besondere steirische Juwel vorzustellen.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL