MARKETING & MEDIA
ESC: Es geht los © ORF/Roman Zach-Kiesling

Cesár Sampson wird am 8. Mai mit der Startnummer 13 für Österreich ins Rennen um eines der zehn Finaltickets gehen.

© ORF/Roman Zach-Kiesling

Cesár Sampson wird am 8. Mai mit der Startnummer 13 für Österreich ins Rennen um eines der zehn Finaltickets gehen.

Redaktion 04.05.2018

ESC: Es geht los

Diese Woche hatte Cesár Sampson, unser Mann in ­Lissabon, die erste Probe auf der großen Show-Bühne.

LISSSABON. Auf Wiedersehen Wien, willkommen in Lissabon, hieß es Montag dieser Woche, als Cesár Sampson gemeinsam mit der österreichischen Delegation Richtung Portugal abhob. Seine erste Probe auf der großen Bühne hatte der Österreicher bereits einen Tag später: „Ich war schon öfter in Lissabon, zuletzt im Februar am Weg zum Postcard-Dreh. Ich mag die Stadt und habe schon einige schöne Erinnerungen an sie. Ich bin mir sicher, dass jetzt beim Song Contest noch viele neue unvergessliche Momente hinzukommen werden.”

Der Song Contest im ORF

ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner über unsere heurige musikalische ESC-Hoffnung: „Cesár ist Rhythmus, er ist Stimme, er ist lebendiges Musik-Sein! Dieser Vollblutkünstler zeigt wieder, welche herausragenden Talente unser Österreich hat. Wir halten dir, lieber Cesár, alle zur Verfügung stehenden Daumen für das große Abenteuer ,Eurovision Song Contest' 2018 in Lissabon – toi, toi, toi!”

Die Live-Übertragungen der beiden Semifinalshows am Dienstag, 8., und am Donnerstag, 10. Mai, sowie des Finales am Samstag, dem 12. Mai, stehen jeweils ab 21 Uhr auf dem Programm von ORF eins.
Alle drei ESC-Abende werden um 20:15 Uhr von ORF-Kommentator Andi Knoll mit „Mr. Song Contest proudly presents” eröffnet. Am Finalabend, dem 12. Mai, lässt eine „ZiB 24”-Spezialausgabe um 0:15 Uhr mit Jürgen Pettinger den ESC 2018 ausklingen. Die aktuellen „Zeit im Bild”-Sendungen berichten während der Entscheidungswoche live aus Lissabon u.a. in einer „ZiB 24 spezial” direkt nach dem Finale. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke”, „Unterwegs in Österreich” widmen sich in ihren Programmen dem ESC18. „Thema” zeigt am Montag, dem 7. Mai, eine Reportage über Österreichs ESC-Künstler Cesár Sampson.
Ö3-Musikredakteur Clemens Stadlbauer berichtet in der Finalwoche für die Ö3-Hörer live aus Lissabon über Österreichs Vertreter Cesár Sampson, die Proben, die Parties und die Highlights der Shows. Seine Eindrücke und Erlebnisse schildert er on air im Hitradio Ö3 und online auf http://oe3.ORF.at. Den Blog, alle Infos und Stories und die Fotos vom „Eurovision Song Contest” 2018 gibt’s auf http://oe3.ORF.at.#
Wer online oder mobil mit dabei sein möchte, dem bieten news.ORF.at und die ORF-TVthek Gelegenheit: Auf news.ORF.at informieren u.a. Live-Ticker aktuell über das Geschehen bei den Semifinalen und dem Finale. Die ORF-TVthek liefert Live-Streams aller TV-Übertragungen des Musik-Events der Sonderklasse.
Und als spezielles Service werden noch während der Live-Sendungen Video-on-Demands bereitgestellt. Zudem werden in einem Video-on-Demand-Themenschwerpunkt auch weitere ORF-Sendungen und Beiträge rund um das Geschehen in Lissabon zusammengefasst. ORF extra hat ein tolles Package für die ESC-Fans geschnürt: Auf extra.ORF.at gibt es ein Presskit (u.a. mit CD) von Cesár Sampson zu gewinnen. Außerdem informiert ein Newsletter über das ESC-Programm.

Song Contest & ORF Teletext

Der ORF Teletext bietet als spezielles Service bei den beiden Semifinale und beim Finale wieder den Teletwitter an: Auf Twitter gepostete Kommentare (Hashtag #ESCORF) werden im ORF Teletext eingespielt und können von den Zuschauerinnen und Zuschauern auf Wunsch während der TV-Übertragungen am unteren Bildrand eingeblendet werden. (fej)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL