MARKETING & MEDIA
Events mit digitalen Live-Erlebnissen erweitern © Hofburg Vienna
© Hofburg Vienna

Redaktion 12.06.2020

Events mit digitalen Live-Erlebnissen erweitern

Die Hofburg Vienna hat gerade in diesen schwierigen Zeiten die Größe, die es ermöglicht, für ihre Kunden den Abstand zu wahren.

••• Von Paul Christian Jezek

Die internationale Eventbranche war noch nie zuvor mit solchen Herausforderungen konfrontiert. „Dennoch wollen wir unseren Beitrag leisten, um nach Monaten rein virtueller Zusammenarbeit unser gewohnt professionelles Dienstleistungsniveau der Kongress- und Veranstaltungsstadt Wien zur Verfügung zu stellen”, sagt Hofburg Vienna Geschäftsführerin Alexandra Kaszay zu medianet. „Mit dem angekündigten Neustart von Veranstaltungen in der ­Hofburg Vienna stellen wir uns auf die völlig neuen Rahmenbedingungen ein. Folgend den künftig verbindlich einzuhaltenden Vorgaben und Empfehlungen der Bundesregierung rund um Covid-19-konforme Veranstaltungen, versichern wir bereits jetzt, alle notwendigen Vorbereitungen in den Festsälen der Hofburg Vienna vorzunehmen.”

Let’s go digital!

Sicherheitskonzepte sowie die Anzahl der Teilnehmer rücken dabei in den Mittelpunkt.

Die Ansprechpartner des ­Hofburg Vienna Teams stehen für Fragen betreffend Covid-19-­konformer Veranstaltungen zur Verfügung. Saalpläne mit entsprechend umgesetzten Covid-19-Vorgaben werden gemeinsam mit den Veranstaltern erstellt.
Um trotz der Einschränkungen bei den Personenzahlen Botschaften an viele Teilnehmer verbreiten zu können, bietet sich die Kombination lokaler Events mit digitalen Erweiterungen an.

Virtuelle Präsenz

So fand das Wiener Motorensymposium 2020 als „Virtueller Kongress” statt. Diese internationale Veranstaltung gilt als weltweit renommierte Tagung für Motoren- und Antriebstechnik und somit seit Jahrzehnten als Treffpunkt der internationalen Motorenwelt. Der Veranstalter konnte eine „Virtuelle Teilnahme” anbieten: Neben den vollständigen gedruckten Kongressunterlagen standen den virtuellen Teilnehmern u.a. alle Vorträge und weitere Informa­tionen auch online zum Download zur Verfügung. Von mehr als 30 Vortragenden wurden Video­präsentation angeboten.

Das Hofburg Vienna Technikteam unterstützt mit virtuellen Konzepten, der technischen Umsetzung und der baulichen Infra­struktur in den Festsälen der Hofburg Vienna.
Mit Livestreams, interaktiven Tools, einer starken Storyline und modernster Technologie wird für den kompletten Performanceauftritt und für Emotionen bei der virtuellen Zielgruppe gesorgt.

Verschoben oder verkleinert

„Wir sind überzeugt davon, dass die Coronakrise und die damit einhergehenden weltweiten Ausgangsbeschränkungen den Wunsch der Menschen nach Live-Erlebnissen und persönlichen Meetings nicht mindern, sondern sogar vertiefen werden”, erklärt Kaszay. „Wiens Stärke als Meeting Destination, gepaart mit dem einzigartigen Austragungsort der Festsäle in der Hofburg, bildet einen ausgezeichneten Werterahmen für künftige Entwicklungsschritte.”

Aufgrund der digitalen Zugriffe auf der Homepage finden zahlreiche Venue Visits und Room Hoppings im Rahmen der digitalen 360° Tour https://www.hofburg.com/raeume/orientierung statt. „Wir laden unsere Kunden ein, Begehungen mit dem Know-how unseres Sales Teams durchzuführen”, meint Kaszay. „Einige nutzen gerade jetzt die Zeit, kommende Veranstaltungen mit neuen Eventformaten zu starten und zu inszenieren.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL