MARKETING & MEDIA
Forward Festival bringt Top-Kreative nach Wien Forward Festival
Forward Festival

Redaktion 14.03.2017

Forward Festival bringt Top-Kreative nach Wien

Mit Design-Visionär Erik Spiekermann, MoMA-Chefkuratorin Paola Antonelli, Werbeikone Friedrich Liechtenstein und vielen mehr – 21./22.4. im MAK.

WIEN. Das Forward Festival bringt von 21. bis 22. April bereits zum dritten Mal herausragende Kreative nach Wien. Diesmal werden Paola Antonelli, Museum of Modern Art New York, der Topdesigner Erik Spiekermann, der Kreative Eike König, Illustratorin Sarah Illenberger, Schauspieler und Medienphänomen Friedrich Liechtenstein und viele mehr den Besuchern persönliche Einblicke in ihre Arbeiten geben. Neben der Konferenz – dem Herzstück des Festivals – werden Workshops und zahlreiche Side-Events im Wiener MAK geboten. Bislang waren alle Festivals ausverkauft. Noch bis 10. April sind Tickets zum regulären Tarif von 200 € erhältlich.

“Wenn sich bei unseren Besuchern das Gefühl einstellt, dass sie sich in einer Gruppe, einem Team kreativ entfalten und bereichern, dann ist das die Atmosphäre, die wir mit Forward schaffen wollen”, erklären die beiden Gründer Othmar Handl und Lukas Kauer. Die beiden Wiener bringen in der dritten Auflage des Festivals, das mittlerweile auch in München und Zürich stattfindet, Kreative verschiedener Branchen zusammen: die Vortragenden und Workshopleiter stammen aus Kunst und Design, Fotografie, Architektur und Werbung bis hin zu Creative Entrepreneurship.

Zum hochkarätigen Line-up zählen Design-Visionäre wie Erik Spiekermann, der Berliner Designer Eike König, dessen Studio als eines der furchtlosesten in Europa gilt, Paola Antonelli, Chefkuratorin der Architektur- und Designabteilung des Museum of Modern Art New York, die deutsche Illustratorin Sarah Illenberger, Musikerin, DJane und Boiler Room- Mitbegründerin Sofie Fatouretchi oder das Motion Graphics-Kollektiv Pfadfinderei, das bekannt ist für seine Bühneninstallationen und Live Visuals für Künstler wie Moderat, Paul Kalkbrenner oder Boysnoize.

Teil der Festivals ist ein umfassendes Rahmenprogramm mit Book Corner, einer Adult Entertainment Area mit Hüpfburg, Virtual Reality Area, Tischtennis und vielem mehr. Darüber hinaus gibt es an beiden Tagen After Show Parties mit einem international hochkarätigem DJ Line-up.

Moon Exhibition: Arbeiten aus allen kreativen Sparten – Einreichungen bis 15. April
Auch Ausstellungen sind Teil des Festivalprogramms: Die Moon Exhibition bietet Designern, Künstlern und Kreativen die Möglichkeit, sich im Rahmen des Forward Festivals einer breiten Öffentlichkeit in Wien, München und Zürich zu präsentieren. Ausgewählte Arbeiten werden auf dem Festival auf eine große Mond-Installation projiziert. Eingereicht werden können Arbeiten aus allen Sparten der Kreativindustrie wie Animation, Design, Film, Fotografie, Illustration, Malerei, Street Art, Typografie und vieles mehr.
Einreichungen für die Moon Exhibition sind bis zum 15. April möglich; hierfür müssen lediglich 1 bis 3 Artworks an submit@forwardcreatives mit Namen, Homepage und E-Mail-Adresse geschickt werden. (red)

Fact Box
Wien: 21./22.04.2017, MAK - Museum für Angewandte Kunst Wien; München: 15./16.06.2017, Alte Kongresshalle;
Zürich: 17./18.06.2017, "Freitag-Fabrik" @ Noerd

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL