MARKETING & MEDIA
Freude über Franzl © Jolly Schwarz

Die Designer beim diesjährigen Franzl Award mit ihren goldenen Trophäen.

© Jolly Schwarz

Die Designer beim diesjährigen Franzl Award mit ihren goldenen Trophäen.

Redaktion 27.09.2019

Freude über Franzl

Die Gewinner des Design Award stehen fest – die Verleihung hat in Wien stattgefunden.

WIEN. Am 19. September wurde zum dritten Mal der Franzl Design Award, powered by druck.at, für herausragende Grafikleistungen für Grafik- und Jungdesigner im exklusiven Rahmen des ViennaBallhaus vergeben. 50 Personen wohnten dem Abend unter der Moderation von Severin Filek, designaustria, bei.

Feierlich überreichte druck.at-Geschäftsführerin Emily Shirley die goldenen Franzl-Trophäen für zehn Siegerprojekte in fünf Kategorien sowie ein Preisgeld in der Höhe von insgesamt 12.000 €. Bei den Jungdesignern bis 25 Jahren überraschten Vincent Entekhabi und Fabian Brandl mit neuen Effekten und dem Spiel mit Materialien, Elisabeth Wittauer und Johannes Novak setzten sich mit ihren Einreichungen auf sehr unterschiedliche Art für die Umwelt ein. Bei den Grafikdesignern betrat das Team der Agentur CMM gleich zwei Mal die Bühne für Gold und Geld – die Einreichung großer Agenturen zeigt die Wertschätzung für den Franzl Design Award 2019.

Mit Podiumsdiskussion

Farbliche Harmonie bewies Gina Huber, kreative Akzente setzte Lisa Krausz, und Georg Sokol Leitgeb stellte seine fiktiven Welten als illustrierte Zeitreise dar. Als Publikumsliebling kristallisierte sich comito* mit einer Eigenwerbung heraus. Abgerundet wurde der „Hall of Fame-Event” von einer Podiumsdiskussion zum Thema „Was heißt Kreativität und wie kreativ ist Österreich?” Emily Shirley als Mentorin des Franzl Design Awards sieht in der Kreativität ein zusammenhängendes Allgemeinkonzept: „Kreativität ist die Summe vieler Disziplinen. Spezialisierung ist wichtig, doch nur wer auch fremdes Terrain betritt, ist in der Lage, unerwartete Lösungen zu entwickeln.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL