MARKETING & MEDIA
Gemeinsam stärker mit neuen Chancen © Puls 4/Fellner
© Puls 4/Fellner

Redaktion 08.05.2020

Gemeinsam stärker mit neuen Chancen

Kooperation statt Konkurrenz: ProSiebenSat.1 Puls 4 ist jetzt neuer Digital-Vermarkter von Sky Österreich.

••• Von Nadja Riahi

Die Zeit, die Österreicher momentan – Covid-19-bedingt – zu Hause verbringen, lässt gleichzeitig ihre Bildschirmzeit steigen. Für die Bewegtbildanbieter hat diese vermehrte Nutzung im Digital-bereich und im TV einen positiven Impact und bietet neue Möglichkeiten. Diese Gelegenheit packen zwei Mediengruppen beim Schopf und starten eine Kooperation: ProSiebenSat.1 Puls 4 tritt mit SevenOne Interactive und 4Sports ab sofort als exklusiver Digital-Vermarkter der flexiblen Sky-Angebote Sky Go und Sky on Demand in Österreich auf. Davon gänzlich unberührt ist die Vermarktung der linearen Abo-TV-Sender Sky Sport Austria 1-4 sowie der non-linearen Bewegtbild- und Display-Vermarktung auf skysport.at und skysportaustria.at, die seit 2013 erfolgreich durch die IP Österreich erfolgt. An der Zusammenarbeit und dem Portfolio der IP Österreich ändert sich nichts.  medianet traf ProSiebenSat.1 Puls 4-CCO Michael Stix zu einem virtuellen Hintergrund-Interview.


medianet:
Herr Stix, wie ist die Idee der Kooperation zwischen Sky und ProSiebenSat.1 Puls 4 entstanden?
Michael Stix: Wir sind seit langer Zeit in Gesprächen mit Sky. Unser Ziel war es immer, dass wir unser Premium-Sport und Entertainment-Portfolio im digitalen Bereich für unsere Werbekunden mit Sky erweitern können. Für uns ist der Launch etwas ganz Besonderes.

Wir sind nicht nur beim Entertainment der führende Vermarkter, sondern sind auch stets daran, unser Sport-Angebot im TV weiter auszubauen. Ein Beispiel: Neben der UEFA Europa League auf Puls 4 und der NFL auf Puls 24 können die Zuschauer bei uns ab Herbst auch die Eishockey- Liga im Free TV schauen.
Dass Puls 24 die neue Heimat der Eishockey-Liga im österreichischen Free-TV wird, hat hohe Wellen geschlagen, zeigt spürbar die Relevanz von Live- Sport im Fernsehen. Die Sky- Partnerschaft passt außerdem so gut zu uns, weil wir auch exklusiv den Dazn Player mit Sport-Livestreams in Österreich vermarkten.


medianet:
Wie sieht diese Kooperation genau aus?
Stix: Wenn die Österreicher auf Sky Go zum Beispiel die Deutsche Bundesliga ansehen, können wir als Vermarkter nun davor einen Spot gezielt einspielen – egal auf welchem Screen der Kunde gerade das Programm sieht, im TV und auch mobil von überall. Für unsere Werbekunden ist Letzteres besonders attraktiv, weil die Deutsche Bundesliga immer am Samstag oder Sonntag stattfindet und die Menschen an diesen Tagen oft unterwegs sind. Ebenso bieten wir die Buchungsmöglichkeit natürlich auch bei Sky on Demand.

Allgemein ist es für die Medienbranche momentan eine sehr herausfordernde Zeit. Dass wir während dieser Krise eine so tolle Partnerschaft verlautbaren dürfen, ist ein positives Signal für den gesamten Markt! Danke an dieser Stelle an Sky Österreich und Sabine Geisendorfer für das großartige Partnermanagement und den erfolgreichen Verhandlungsabschluss. Wir spüren deutlich, dass wir im Sport- und Entertainmentumfeld, Werbekunden haben, die unser Prinzip ‚Alles aus einer Hand' sehr schätzen.


medianet:
Was sind die konkreten Vorteile, die sie den Werbekunden anbieten können?
Stix: Wir wollen es den Kunden so einfach wie möglich machen. Über SevenOne Interactive kann man dann nicht nur unsere elf TV-Sender, sondern auch andere Portale, wie etwa den Dazn Player oder im eSports-Bereich Twitch, vermarkten. Jetzt vergrößern wir dieses Angebot mit Sky Go und Sky on Demand. Das bringt uns im Sportbereich über alle Screens in eine ganz neue Liga.

Der technisch interessanteste Punkt ist, dass wir die Highlightformate, also die Deutsche Bundesliga und die UEFA Champions League, erstmalig direkt digital zielgerichtet mit österreichischer Werbung vermarkten können. Der Werbekunde bekommt über alle gängigen Anbieter von uns aus einer Hand das Sportportfolio zu einem gebündelten Preis. Unsere Zusammenarbeit ist auch deshalb eine Besonderheit, da Sky, die sich in Deutschland selbst vermarkten, hier in Österreich eine Partnerschaft mit uns geschlossen hat. Das Wichtige ist auch, dass es hier nicht nur um den High End Premium-Sportbereich geht, sondern auch der Entertainmentbereich abgedeckt wird. Das umschließt zum Beispiel auch die Sky Originals und das gesamt Filmangebot.


medianet:
Gibt es schon Pläne für die Zukunft dieser Kooperation?
Stix: Wir haben eine unbefristete Vertragslaufzeit fixiert – auch, weil es für alle Unternehmen eine ungewisse Zeit ist. Wir merken aber schon jetzt, dass mit der Öffnung der Geschäfte der Werbemarkt wieder anläuft. Unser Ziel ist keine kurzfristige Partnerschaft.

Beide Seiten wollen eine langfristige Zusammenarbeit schließen. Das größte Entertainment-Angebot und Premium Sport sind die zwei großen Säulen, die wir anbieten wollen. In einem kleinen Markt wie Österreich ist es aus Agentur- und Kundensicht effizienter, Angebote gebündelt angeboten zu bekommen. Zum einen steht unser Interactive Leiter Michael Buchbinder für unsere Kunden im Entertainmentbereich zur Verfügung, zum anderen haben wir mit Bastian Gangnus einen Sportvermarkter im Haus, mit dem wir nicht nur in Österreich, sondern auch international ein gutes Netzwerk aufgebaut haben und ansteuern können.
Im Entertainmentbereich kann man etwa auch genrespezifisch, also zum Beispiel nur den Bereich Science Fiction oder Thriller, buchen. Auch das ist eine Besonderheit am österreichischen Werbemarkt. So kann man noch zielgruppenspezifischer Werbung auf alle Screens der Zuseher ausspielen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL