MARKETING & MEDIA
Getränke wollen Karton © Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Milchverpackungen aus Karton überzeugen mit klaren Vorteilen und sind auch für Transport und Lagerung optimal.

© Panthermedia.net/Wavebreakmedia ltd

Milchverpackungen aus Karton überzeugen mit klaren Vorteilen und sind auch für Transport und Lagerung optimal.

Redaktion 13.03.2020

Getränke wollen Karton

Laut einer aktuellen Studie sind Getränkekartons für gekühlte Milch klimafreundlicher als Ein- und Mehrweg-Glasflaschen.

WIEN. Wer an die Umwelt denken will, greift guten Gewissens weiterhin zur Milch im Getränkekarton. Das geht aus der Studie „Ökobilanz von Milchverpackungen” hervor, die das Institut c7-consult im Auftrag von Getränkekarton Austria durchgeführt hat.

In der Untersuchung weist Roland Fehringer, Experte für die Ökobilanzierung von Getränkeverpackungen, darauf hin, dass „der Getränkeverbundkarton aus ökologischer Sicht eine der klimafreundlichsten Verpackungslösungen ist”.

Ein klarer Sieg für Karton

In allen Wirkungskategorien weist der Getränkekarton für gekühlte Milch deutlich bessere Werte auf als die anderen in Österreich verfügbaren Gebinde. Bei „Klimawandel” – der Umweltwirkung mit der höchsten Priorität – kommt der Getränkekarton in Österreich auf einen ökologischen Fußabdruck von 88 g CO2-Äquivalenten pro Verpackung (1 l), deutlich vor der Einweg-Glasflasche (336 g), Mehrweg-Glasflasche (115 g) und PET-Einwegflasche (117 g).

Die Prüfung durch einen unabhängigen Reviewer hat ergeben, dass „diese Studie einen wertvollen Beitrag zu einer versachlichten und differenzierten Diskussion rund um die Vor- und Nachteile verschiedener Ver­packungsoptionen leistet”. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL