MARKETING & MEDIA
Happy Birthday, Dagmar Koller! © APA/Georg Hochmuth
© APA/Georg Hochmuth

Redaktion 19.08.2019

Happy Birthday, Dagmar Koller!

ORF zeigt umfangreiches Programm zum 80er der vielseitigen Künstlerin.

WIEN. Dagmar Koller feiert am 26. August ihren 80. Geburtstag. ORF 2 und ORF III widmet der Jubilarin ein umfangreiches Programm: Auftakt macht am Freitag, dem 23. August 2019, um 21.20 Uhr das „Seitenblicke Spezial: Happy Birthday, Dagmar Koller!“ sowie Dakapos von „Mein Klagenfurt“ (24. August, 23.25 Uhr) und dem Komödienklassiker „Dinner for Two“ (24. August, 15.00 Uhr). ORF III zeigt ein „Kultur Heute Spezial: Dagmar Koller – Eine Ikone feiert“ (30. August, 19.45 Uhr), die Geburtstags-Gala (1. September 20.15 Uhr) sowie „Aus dem Archiv: Dagmar Koller – Mein Leben“ (1. September, 22.50 Uhr) und weitere Spielfilme mit der Schauspielikone am 6. und 8. September. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Dagmar Koller in „Operette sich wer kann“ mit „Johann Strauß – Der König ohne Krone“ (1. September, 17.55 Uhr) und „Gräfin Mariza“ (8. September, 18.30 Uhr). Bereits am Mittwoch, dem 21. August, spricht Kulturredakteurin Teresa Vogl in „Studio 2“ um 17.30 Uhr in ORF 2 mit Dagmar Koller und am Samstag, dem 24. August, ist die Jubilarin um 20.15 Uhr in ORF 1 in der Quizshow „ICH WEISS ALLES!“ zu sehen.

ORF 2 mit „Seitenblicke Spezial“, „dokFilm: Mein Klagenfurt“ und Komödienklassiker „Dinner for Two“
ORF 2 widmet der vielseitigen und unnachahmlichen Künstlerin am Freitag, dem 23. August, um 21.20 Uhr das „Seitenblicke Spezial: Happy Birthday, Dagmar Koller!“. Die „Seitenblicke“-Redaktion hat „Dagi“ in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Events begleitet und zeigt nun Schätze aus dem Archiv und lässt die Jubilarin auch ausführlich zu Wort kommen. Am 24. August um 15.00 Uhr in ORF 2 ist dann ein Dakapo des Komödienklassikers „Dinner for Two“ von Ulli und Xaver Schwarzenberger zu sehen, mit Dagmar Koller in einer Gastrolle als affektierte Society-Zicke im Designerkostüm. Und um 23.25 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit dem 2015 entstandenen Städteporträt „Mein Klagenfurt“ aus der beliebten ORF-Bezirksdokureihe im „dokFilm“. Als Protagonistin führte sie damals neben anderen prominenten Klagenfurtern durch die Stadt ihrer Kindheit und Jugend.

ORF III mit „Lieder meines Lebens: Ein Fest der Melodien für Dagmar Koller“, „Kultur Heute Spezial“, „Operette sich wer kann“ und Spielfilmen mit der Jubilarin

„Kultur Heute“ meldet sich am Freitag, dem 30. August, um 19.45 Uhr mit einer Spezialsendung von der Dagmar-Koller-Gala aus dem ORF Radiokulturhaus. Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher zeigen die Highlights und bitten Freunde und Wegbegleiter zum Gespräch, unter anderen Sona MacDonald, Alfons Haider, Günter Tolar und Harald Serafin.

Am Sonntag, dem 1. September, zeigt „ORF III Spezial“ um 20.15 Uhr „Lieder meines Lebens: Ein Fest der Melodien für Dagmar Koller“: In der ORF-III-Gala zu ihrem Festtag erklingen die großen Melodien, die ihr Leben geprägt haben. Stargäste wie Alfons Haider, Peter und Paul Armin Edelmann, Harald Serafin und Günter Tolar erinnern sich gemeinsam mit der Jubilarin an ihre wichtigsten Lebensstationen. Es moderiert Peter Fässlacher. Um 21.20 Uhr ist die Ausnahmekünstlerin im Komödienklassiker „Hochwürden erbt das Paradies“ an der Seite von Hans Clarin zu sehen (Dakapo am 8. September um 13.50 Uhr). Die Reihe „Aus dem Archiv“ zeigt dann um 22.50 Uhr „Dagmar Koller – Mein Leben“, wo sie bei Christian Reichhold mit Krista Stadler und Alexander Goebel über ihr mehr als bewegtes Leben spricht. Und bereits um 17.55 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit Dagmar Koller in „Operette sich wer kann“ – im Franz Antels Film „Johann Strauß – Der König ohne Krone“ spielt sie die Rolle der Marie Geistinger.

„Der Österreichische Film“ zeigt am Freitag, dem 6. September, zwei weitere Teile der Komödien-Reihe von Otto Retzer: „Hochwürdens Ärger mit dem Paradies“ steht um 21.05 Uhr auf dem ORF III-Programm, gefolgt von „Hochwürden wird Papa“ um 22.35 Uhr. Ein Dakapo der beiden Spielfilme zeigt ORF III am Sonntag, dem 8. September, um 15.25 Uhr bzw. 16.55 Uhr. Zum Abschluss steht in „Operette sich wer kann“ um 18.30 Uhr „Gräfin Mariza“ auf dem Programm. In der Verfilmung des Regisseurs Eugen York aus dem Jahr 1974 ist Dagmar Koller in der Rolle der Lisa zu sehen neben u. a. René Kollo. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL