MARKETING & MEDIA
Herausforderungen für Locations © Studio 44

Alles anders Die Digitalisierung bringt zahlreiche Veränderungen – analoge Mischpulte gibt es beispielsweise kaum noch.

© Studio 44

Alles anders Die Digitalisierung bringt zahlreiche Veränderungen – analoge Mischpulte gibt es beispielsweise kaum noch.

Redaktion 13.09.2019

Herausforderungen für Locations

Die 5G-Technologie kommt und stellt Event-Locations schon heute vor Hürden, die es zu meistern gilt.

WIEN. „Wichtig ist beim Thema Digitalisierung in der Eventbranche aber der Blick auf zwei unterschiedliche Ebenen. Da ist zum einen das Erlebnisangebot für die Gäste und zum anderen der extrem wichtige technische Bereich – die eigentliche Infrastruktur, die wir als Location bereitstellen”, erklärt Ursula Hüttner, Leiterin des Studio 44.

Im Bereich Video passiert in den nächsten Jahren noch der Wechsel vom BNC-Kabel zum Netzwerkkabel, um den Preis von Signal-Verzögerungen. In der Soundtechnik gibt es schon länger keine analogen Mischpulte mehr, und auch der Weg zu den Lautsprechern ist immer öfter bereits digital.

Mögliche Störungen

Eine spannende Herausforderung an große Veranstaltungs-Locations bringt aber die 5G-Technologie mit sich. Die Einführung von 5G geht einher mit dem Verlust von Funk­kanälen, da diese für die Mobilfunkanbieter frei gemacht werden müssen.

Die verfügbaren Frequenzen für beispielsweise Mikrofone werden immer weniger, und es wird mehr Störungen geben.
Bei der Versorgung von WLAN in der Location darf man gespannt sein, wie 5G in die Realität kommt, wenn einige 100 oder 1.000 Menschen im selben Raum sind. Derzeit steckt das Netz noch in den Kinderschuhen, und die Experten im Studio 44 beobachten derzeit z.B., dass die schon vorhandenen Geräte nicht ins 5GHz WLAN wollen, weil vom gleichen Sender das 2,4GHz-Signal noch immer stärker ist. Die Frequenzen müssen faktisch über Mikrozellen pro Anbieter auseinandergehalten werden, um sich nicht gegenseitig zu stören. Jede Mikrozelle ist aber begrenzt auf eine bestimmte Anzahl an Usern. Da kann man rasch an den Rand der möglichen Kapazitäten stoßen, was speziell für Konferenz-Locations mit mehreren Tausend Besuchern zu einer großen Herausforderung werden dürfte.

Fokus-Thema Kundenservice

„Unsere Techniker arbeiten intensiv an dieser Thematik, denn genau das betrifft unser wichtigstes Fokus-Thema: das perfekte Kundenservice. Der Kunde will seine funktionierende rasche Verbindung. Und wir möchten ihn dahingehend bestens unterstützen.” (gs)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL