MARKETING & MEDIA
„Hey du! Komm, sprich mit mir” © Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl

Redaktion 19.04.2019

„Hey du! Komm, sprich mit mir”

Die RMS Austria erweitert mit dem „Smart Speaker ­Special” ihr Portfolio: neue Werbemöglichkeiten.

WIEN. Ob Alexa aus der Amazon-Echo Familie, Apple mit der bekannten Siri oder Google-Home: Smart Speaker liegen zunehmend bei österreichischen Haushalten im Trend. medianet sprach mit RMS-Geschäftsführer Joachim Feher über ihr Produkt, das Smart Speaker Special, die Bedeutung von Radio und das Gerät Smart Speaker.

Smart ist im Trend

„Smart Speaker sind die am schnellsten wachsenden Gadgets, die es auf diesem Sektor je gegeben hat. Sie erobern die Haushalte: zwischen 15 und 20% der Haushalte in Österreich nutzen einen Smart Speaker. Für uns Radioleute ist das gut”, erklärt Joachim Feher. Es gebe damit erstmals wieder ein Gadget, das Nutzer gern bei sich zuhause haben. „Nutzer haben Spaß an Smart Speakern, es wird gern herumprobiert – auch gemeinsam mit der gesamten Familie”, sagt Feher. „Wir konnten mit unseren Produkten einen spannenden First Mover Effect erzielen. Die User können mit ihren Smart Speakern interagieren, die Sprachsteuerung per se ist intuitiv, geht schnell und ist praktisch. Wir stehen noch am Anfang, aber die Menschen sind neugierig, und das ist gut”, erklärt Feher weiter.

Die Skills seien außerdem datenschutzrechtlich geprüft und somit DSGVO-konform. Durch Statistiken lässt sich das Nutzerverhalten analysieren. „Die digitalen Sprachassistenten verstehen immer mehr und werden somit alltagstauglicher”, erklärt Feher. Die Grundbedürfnisse der Menschen stehen laut dem Geschäftsführer dabei im Vordergrund. „Ich kann mir von Alexa die Uhrzeit sagen lassen, sie informiert mich über das aktuelle Weltgeschehen oder warnt mich vor einem Stau.” In Haushalten mit Smart Speakern steige die Radio- und Audionutzung. Trotz großer Konkurrenz durch Anbieter wie Spotify ziehen die Speaker das Radio nach oben: „Das finden wir spannend. Wir sehen die Smart Speaker als Chance für das Radio”, so Feher.

Neue Werbemaßnahmen

Auch für Werbetreibende ist das Smart Speaker Special der RMS interessant: „Durch digitale Assistenten hast du die Chance, mit Werbung interaktiv zu werden. Die Herausforderung dabei ist, dass es bei Audio Werbung keinen ‚Klick Button' gibt.”

Die Zielgruppe der Smart Speaker habe sich in den vergangen Jahren verändert. „Es hat mit technik-affinen Leuten begonnen, die Speaker erreichen jetzt aber auch andere Generationen. Es gibt keine Technik-Barriere wie etwa eine Maus oder einen www-Befehl – man spricht einfach”, sagt RMS-Austria Geschäftsführer Feher.

Radio ist Lebensgefühl

Gleichzeitig sieht Feher aber auch einen potenziell gefährlichen Impact für das Radio: „Der Smart Speaker ist ein Device, mit dem viel mehr stattfinden kann als bei einem Radio. Trotz der Konkurrenz bin ich optimistisch. Das Radio existiert bereits seit 100 Jahren, es ist das meist konsumierte Medium und das von allen Generationen. Es hat schon oft geheißen, dass Radio sterben wird, aber es ist immer noch da und funktioniert bei den Zuhörern sehr gut”, so Feher.

Für Joachim Feher vermittle Radio durch die Moderation und den Service rundherum ein Lebensgefühl. „Mir wurde einmal gesagt ‚TV spricht zu dir, aber Radio spricht mit dir”, erzählt Feher abschließend.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL