MARKETING & MEDIA
Innovation und ­Digitalisierung ©MBE

Dieter Baier, Österreich Manager Mail Boxes Etc.

©MBE

Dieter Baier, Österreich Manager Mail Boxes Etc.

Skender Fejzuli 27.05.2016

Innovation und ­Digitalisierung

Ist Digitalisierung mit Innovation gleichzusetzen oder ist es nur ein Mittel zum Zweck? Eine Frage, die medianet Dieter Baier, Österreich Manager von Mail Boxes Etc., stellte.

••• Von Skender Fejzuli

WIEN. Die rund 40 MBE Center in Österreich bieten Geschäfts- und Privatkunden an gut erreichbaren Standorten ihre Outsourcing-Dienstleistungen aus einer Hand: vom Digitaldruck und Verpackungsservice bis hin zur kompletten Mailing-Abwicklung und dem weltweiten Paketversand. medianet sprach mit Dieter Baier, dem Österreich Manager von Mail Boxes Etc., über Innovation, ­Digitalisierung und was wir noch von Mail Boxes Etc. 2016 erwarten ­können.

medianet:
Wir leben in der Zeit der Digitalisierung und Industrie 4.0. Alle reden davon und viele setzen sie gleich mit Innovation. Sehen Sie das auch so?
Baier: Die Digitalisierung und auch die Industrie 4.0 sind grundlegend ein Mittel zum Zweck. Wenn man sie jedoch etwas breiter betrachtet, ist die Digitalisierung per se als Innovation zu sehen.

Ein gutes Beispiel dafür ist unser ‚yoUrStore.mbe.co.at', ein dynamischer Druck-Store, in dem wir Vorlagen für unsere Kunden online bereitstellen und sie diese dort selber CI-konform gestalten und bestellen können. Innovation muss aber nicht zwangsläufig digital passieren, es gibt auch viele neue ‚analoge' Ideen. Bei der Umsetzung werden wir jedoch über kurz oder lang sicher wieder in die digitale Welt eintauchen.


medianet:
Was sehen Sie als wesentlichen Erfolgsfaktor bei der Umsetzung von Innovation?
Baier: Den richtigen Zeitpunkt der Markteinführung zu definieren und dann die Geschwindigkeit bei der Bewerbung und Umsetzung.

medianet:
Welche Rolle spielt der Klimaschutz für Sie bei der Innovation?
Baier: Sie spielt eine große Rolle. Durch die Digitalisierung werden viel mehr Waren hin und her gesandt, deshalb legen wir Wert darauf, dass unsere Partner klimafreundlich produzieren und versenden. Wir selbst produzieren klimaneutral und unterstützen über ClimatePartner ein Wasseraufbereitungsprojekt in Kenia.

medianet:
Welche Neuentwicklungen oder Innovationen können wir 2016 noch von Mail Boxes Etc. erwarten?
Baier: Neben dem bereits eingangs erwähnten yoUrStore.mbe.co.at planen wir, im Print-to-Web-Bereich bis Herbst fixfertige Pakete für crossmediale Marketingkampagnen für das Einladungsmanagement bei Events und zusätzlich auch einfache Tools zum Aufbau ­einer Kundendatenbank anzubieten.

medianet:
Wie weit ist Ihr Projekt Warehousing & Fulfillment fortgeschritten?
Baier: Wir sind ja schon länger der ‚Amazon für Kleine': Onlinehändler können bei uns einlagern, konfektionieren, verpacken und versenden lassen. Da Schnittstellen zu diversen Onlinestore­anbietern immer wichtiger werden, passen wir aktuell unsere Versandsoftware an diesen Umstand an und befassen uns intensiv mit dem Thema Warenwirtschaft auch für kleinere Onlinehändler. Es funktioniert aber auch ‚unautomatisiert', unsere Kunden senden uns einen ­Lieferschein, wir erledigen den Rest.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema