MARKETING & MEDIA
Internationalisierung der Marke © dialog one
© dialog one

Redaktion 04.10.2019

Internationalisierung der Marke

Gastkommentar ••• Von Norbert Lustig

BLICKWINKEL. Obwohl die Erschließung internationaler Märkte für Marken an Bedeutung gewinnt, fehlt es aus Marketing- und Kommunikationssicht immer noch an Literatur zu den sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekten unterschiedlicher Märkte. Als Markenführer muss man sich die Frage stellen, ob die eigene Marke erfolgreich im Ausland sein kann; die objektive Beurteilung der eigenen Marke erweist sich jedoch oftmals schwierig. Dazu muss man versuchen, das Unternehmen aus dem Blickwinkel einer anderen Gesellschaft mit anderen Einflüssen zu betrachten. Umfragen oder Statistiken nützen dabei wenig, denn es geht um kulturelles Verständnis und landestypische Vorlieben. Unternehmen können aber auf Experten mit langjähriger Erfahrung in den jeweiligen Märkten zurückgreifen. Beim 3. B2B Marketingkongress ist die Internationalisierung der Marke eines der zentralen Themen und wird vor rund 300 B2B- Marketing-Interessierten am 22. Oktober von mehreren Seiten beleuchtet und passende Praxisbeispiele von Experten werden vorgestellt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL