MARKETING & MEDIA
Italiener Matteo Bruni ist neuer Papst-Sprecher © APA/AFP/VATICAN MEDIA/Handout

Matteo Bruni, im Hintergrund

© APA/AFP/VATICAN MEDIA/Handout

Matteo Bruni, im Hintergrund

Redaktion 19.07.2019

Italiener Matteo Bruni ist neuer Papst-Sprecher

42-Jähriger spricht vier Sprachen fließend

VATIKAN. Der Italiener Matteo Bruni ist der neue Papst-Sprecher. Der 42-Jährige übernimmt das Amt am kommenden Montag, wie der Vatikan mitteilte. Als interimistischer Pressesprecher des Papstes war seit Anfang 2019 der Italiener Alessandro Gisotti im Einsatz, der jetzt zum stellvertretenden Direktor der Medienabteilung des Dikasteriums für Kommunikation wechselte.

Der im englischen Winchester 1976 geborene Bruni ist seit Juli 2009 im vatikanischen Pressesaal im Einsatz. Der verheiratete Vater einer Tochter war bisher unter anderem für die Presse an Bord von Papst-Flügen zuständig. Seit 2016 ist er auch für die Akkreditierungen im vatikanischen Pressesaal verantwortlich. Er spricht vier Sprachen fließend.

Bis Ende 2018 war der Ex-Journalist Greg Burke Vatikan-Sprecher. Der 59-jährige US-Amerikaner stand von Sommer 2016 bis Ende 2018 an der Spitze des vatikanischen Presseamtes. Dort war er auf den Jesuitenpater Federico Lombardi gefolgt, hatte im Dezember aber überraschend gemeinsam mit Vizesprecherin Paloma Garcia Ovejero seinen Rücktritt mitgeteilt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL