MARKETING & MEDIA
Jugendlicher Stoff © proHolz Austria

Auf www.genialerstoff.at will proHolz Austria um Nachwuchskräfte für die Holzwirtschaft werben.

© proHolz Austria

Auf www.genialerstoff.at will proHolz Austria um Nachwuchskräfte für die Holzwirtschaft werben.

Sascha Harold 29.03.2019

Jugendlicher Stoff

Mit dem Stoff Holz und seinen Zukunftsaussichten beschäftigt sich eine neue Kampagne von Cayenne. Kommuniziert wird u.a via YouTube und neue Website.

••• Von Sascha Harold

WIEN. „Bro Holz & Sista Wood” heißen die beiden Protagonisten der Nachwuchskampagne von proHolz Austria – der Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Holzwirtschaft. Der ungewöhnliche Ansatz wurde bewusst gewählt, um auch jüngere Zielgruppen zu erreichen. Dazu passend, wählte die verantwortliche Wiener Agentur Cayenne auch die Kanäle aus – über den YouTube-Kanal, eigene Website und Instagram-Account werden die Botschaften mit dem Claim „Genialer Stoff” unter das jugendliche Volk gebracht. Ein Infomagazin im Bravo-Stil rundet den Kampagnen-Mix ab.

„Wir wollen mit dieser innovativen Kampagne speziell der Jugend vermitteln, wie attraktiv die Wertschöpfungskette Holz ist, welch tolle berufliche Herausforderungen es rund um den nachhaltigen Wertstoff Holz gibt und wie zeitgemäß die Nachhaltigkeit der Holzverwendung ist”, führt der Obmann von proHolz Austria, Richard Stralz, aus.

Vlog- und Blog-Beiträge

Durch sämtliche Kommunikationsmittel führen die beiden Protagonisten der Kampagne, „Bro Holz” und „Sista Wood”. Auf der Website www.genialerstoff.at ist der gesamte generierte Content – etwa Blog- oder Vlog-Beiträge – zentral abrufbar. Neben faktischer Information zu den Berufsbildern und Ausbildungswegen gibt es dort auch eine eigene Jobbörse. Unternehmen aus der Holzbranche inserieren hier kostenlos ihre offenen Lehrstellen und Jobangebote, Jugendliche können über die Jobbörse direkt in die Welt der Holz-Jobs einsteigen.

„Holz ist genial”

Die Jugendkampagne ergänzt die Infokampagne „Holz ist genial”, mit der proHolz Austria seit 2017 auf die positiven Effekte von Waldbewirtschaftung und Holzverwendung aufmerksam macht. Gerade in Zeiten des Klimawandels kommt Holz als nachwachsendem Rohstoff wieder erhöhte Bedeutung zu.

Die Nachwuchskampagne soll nun auch vermehrt junge Menschen auf die Holzbranche (Forst-, Holz- und Papierindustrie) aufmerksam machen. „Junge, engagierte Nachwuchskräfte zu finden, ist schon aufgrund der demografischen Entwicklung zu einer besonderen Herausforderung geworden. Um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen zu gewinnen, haben wir uns für einen bewusst ungewöhnlichen Ansatz entschieden, der näher an der Welt unserer Jugend ist und deren Kommunikationsweisen sowie Rezeptionsmuster aufgreift”, erläutert Stralz die Gründe für die Gestaltung der Kampagne.

Positives Feedback

Die Kampagne ist erst vor Kurzem gestartet und neben YouTube und Website auch auf über 750 Plakaten in ganz Österreich sichtbar.

Bisher, so Stralz, seien die ersten Ergebnisse vielversprechend. „Vor allem die Vlogs als zentrales Kommunikationselement zur Vermittlung unserer Botschaften werden sehr gut angenommen”, zieht der Obmann von proHolz Austria eine erste Bilanz. ­

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL