MARKETING & MEDIA
Klare Nummer 1 beim Bogenoffset © Print Alliance

Robert ­Plaschko Die Print Alliance steht für 440 Jahre Erfahrung, rund 10.500 t Papier und 40 t Farbe sowie für 170 Mio. Druckbögen pro Jahr.

© Print Alliance

Robert ­Plaschko Die Print Alliance steht für 440 Jahre Erfahrung, rund 10.500 t Papier und 40 t Farbe sowie für 170 Mio. Druckbögen pro Jahr.

Redaktion 13.12.2019

Klare Nummer 1 beim Bogenoffset

Die Print Alliance bündelt Know-how, Leistungskraft und Kompetenz vier renommierter Druckereien.

••• Von Paul Christian Jezek und Chris Radda

BAD VÖSLAU. Die Print Alliance HAV Produktions GmbH umfasst eine Unternehmensgruppe, die im Bereich Bogenoffsetdruck und Warenlogistik Produkte rund um den Druck erzeugt.

Im Gespräch mit medianet äußerte sich Geschäftsführer ­Robert Plaschko über Entstehung und das Leistungsvermögen der Gruppe.


medianet: Herr Plaschko, die Historie Ihres Unternehmens besteht eigentlich aus zumindest vier Geschichten …
Robert Plaschko: Richtig. In unserem Unternehmen haben sich agensketterl, AV+Astoria, Grasl Fairprint sowie Schreier & ­Braune zusammengefunden und offerieren seitdem 360° Grad-Service rund um alle Printprodukte mit dem klaren Schwerpunkt Bogen­offset. Damit wurde ein einzigartiges Projekt realisiert: Die Produktionen wurden 20 Kilo­meter südlich von Wien zu einer der größten Akzidenzdruckereien im deutschsprachigen Raum zusammengeführt.

Dabei waren die Umstände nicht immer ganz einfach …


medianet:
Da ging es auch um verschiedene Firmenkulturen …
Plaschko: Mit diesem Schritt wurde eine Unternehmensgröße erreicht, die uns wettbewerbs­fähig macht und mit der wir gemeinsam unsere Aktivitäten in Österreich ausbauen können.

Die Zusammenführung verschiedener Unternehmenskulturen und die Einführung industrieller Produktionsprozesse war dabei die größte Herausforderung. Dabei wurden einige Bereiche durch Investitionen in innovative Maschinenkonzepte gänzlich neu aufgestellt, um eine wirtschaftliche und effiziente Produktion zu ermöglichen. So wurden z.B. aus ehemals sechzehn Falzmaschinen nun acht, darunter zwei neue Hochleistungsfalzanlagen Stahlfolder TX 96 mit dem innovativen PFX-Anleger und zwei Stahlfolder TH 66.
Es folgte dann noch ein neues Polar Pace CuttingSystem, um auch im Prozessschritt Schneiden optimal aufgestellt zu sein.
Im Drucksaal stehen 36 Druckwerke in den Formaten 35 × 50, 70 × 100 und 100 × 145 – sowohl von Heidelberg als auch von Koenig & Bauer. Gearbeitet wird in drei Schichten.


medianet:
Wo finden Sie Ihre Kunden?
Plaschko: Für uns steht der Kunde im Mittelpunkt, und es wird nach dem Leitmotto ‚Fair zu Mensch & Umwelt' produziert. Wir erfüllen freiwillig die strengsten Umweltauflagen und sind von unabhängigen (inter-)nationalen Umweltinstitutionen vielfach geprüft und zertifiziert.

Die meisten Kunden haben wir im Großraum Wien, wir decken ganz Österreich ab und agieren auch über die Grenzen hinaus.
Heute produzieren mehr als 160 Mitarbeiter ein breites Portfolio an Werbedrucken aller Art sowie Bücher, Geschäftsberichte und Kataloge – wir werden das Druckereigeschäft auch 2020 gehörig aufmischen …

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL