MARKETING & MEDIA
Klare Visionen © Sabine Klimpt

Andreas Ubl, Franz S. Englhofer, Karin Strahner und Erwin Pröll bei der Präsenation der neuen Zeitung ifms NewTimes.

© Sabine Klimpt

Andreas Ubl, Franz S. Englhofer, Karin Strahner und Erwin Pröll bei der Präsenation der neuen Zeitung ifms NewTimes.

Redaktion 15.11.2019

Klare Visionen

Neues Medienprojekt: „ifms New Times – Reinigung und Wirtschaft, einzigartig & charmant inszeniert”.

WIEN. Der Unternehmer Andreas Ubl, Eigentümer und Geschäftsführer der Reinugungsfirma ifms Infrastrukturelles Facility Management Service, hat ein neues Projekt gelaunched. In einer exklusiven und hochkarätigen Runde aus Wirtschaft und Kultur präsentierte er seine erste Zeitung – eigentlich mehr ein Gesamtkunstwerk.

Mit dem renommierten Künstler Franz S. Englhofer (www.CorporateArts.at) und einem hochkarätigen Redaktionsteam lanciert Ubl ein neuartiges Konzept einer Zeitung für Meinungsbildner. Auf 16 Seiten im A3-Format werden interessante Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Kultur vorgestellt, aber auch spannende Einblicke in das Unternehmen ifms gegeben, in Wort und Bild.
Für das Redaktionsteam konnte Ubl unter anderm gewinnen: Universitätslektorin Karin Strahner, auch Chefin des exklusiven Wirtschaftsclub K.S.-Circle (www.ks-circle.com), Monica Rintersbacher, Geschäftsführerin Leitbetriebe Austria, Sonja Lesjak, die Grande Dame des Hotel-Journalismus, Brigitte Sinhuber-Harenberg, die langjährige Chefin des Amalthea-Verlags, Sophie-Katharina Englhofer, Beraterin bei DMB, Klaus-Lukas Zimmermann, zuständig für die Presse- und Kommunikationsarbeit der Dominikaner und der Piaristen.

Kreativer Ansatz

„In unserer Branche geht es knallhart um Kosten, Zahlen, Fakten, Auflagen, Ausschreibungen & Co. Mit diesem völlig neuartigen Zeitungsprojekt wollen wir spannende Themen aufgreifen, Persönlichkeiten, Unternehmen und unsere Mitarbeiter vor den Vorhang bitten – in Wort und Bild mit einer großen Brise Charme und Humor. Denn: Bilder sagen mehr als 1.000 Worte”, erklärt Ubl das Konzept der ­neuen Zeitung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL