MARKETING & MEDIA
Kobza and The Hungry Eyes entwickelt neuen Markenauftritt für die Henn Connector Group © KTHE
© KTHE

Redaktion 07.02.2022

Kobza and The Hungry Eyes entwickelt neuen Markenauftritt für die Henn Connector Group

Die Transformation, Expansion und Image-Änderung des Unternehmens hin zur globalen Top-Marke verlangt gleichzeitig eine Neuausrichtung der Kommunikation.

DORNBIRN / WIEN. Die Henn Connector Group hat sich innerhalb von nur zehn Jahren zu einem globalen Player für innovative Verbindungstechnologie entwickelt. Weg vom bisherigen Automotive-Zulieferer hin zu einem Spezialisten für smarte Verbindungssysteme in unterschiedlichen hochwertigen Anwendungsbereichen: Mobilität, Automation und Anlagenbau, Food & Beverage, Lasertechnologie, Medizintechnik und Thermomanagement – die Produktlösungen der Henn Connector Group sind heute weltweit im Einsatz.

Die Transformation, Expansion und Image-Änderung des Unternehmens hin zur globalen Top-Marke verlangt gleichzeitig eine Neuausrichtung der Kommunikation.  Die Kreativagentur Kobza and The Hungry Eyes (KTHE) hat für die Henn Connector Group einen ganzheitlichen Markenauftritt entwickelt, der die Gruppe ab sofort strategisch begleitet und verstärkt. Vom neuen Branding, über die Corporate Identity bis zum digitalen Auftritt und der breiten Kommunikation auf unterschiedlichen Kanälen macht KTHE die Innovationskraft des Unternehmens sicht- und spürbar. Die Haltung dahinter: Henn Connector Group –Strong connections. Big impact.
“Mit unserem neuen Markenauftritt wollen wir die innovative Kraft und Expertise unserer Gruppe zum Ausdruck bringen“, so Eigentümer und CEO Martin Ohneberg. „Wir freuen uns, mit KTHE einen starken kreativen Partner an unserer Seite zu haben, der uns im Zuge unserer Strategie 2035 kräftigt und unterstützt.“ (red)

Credits
Kunde: Henn Industrial Group GmbH & Co KG Martin Ohneberg, Christoph Jandl
Agentur: Kobza and The Hungry Eyes (KTHE): Rudi Kobza, Marc Kobza, Laura Minet, Cecilie Auersperg, Cornelia Neidhardt, Jina Heo, Christoph Pöll, Guillaume Freysmuth, Julia Hinrichsen 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL