MARKETING & MEDIA
Kreativer Angriff © Creative Tactics

Creative ­Commander Klaus Laimer hat Creative Tactics vor knapp vier Jahren gegründet. Steckenpferd der Agentur ist die Kommunikation im Sport- und Lifestylebereich.

© Creative Tactics

Creative ­Commander Klaus Laimer hat Creative Tactics vor knapp vier Jahren gegründet. Steckenpferd der Agentur ist die Kommunikation im Sport- und Lifestylebereich.

Redaktion 11.12.2020

Kreativer Angriff

Die Salzburger Agentur Creative Tactics hat es sich zum Ziel gesetzt, unzeitgemäße Agenturstrukturen aufzubrechen.

SALZBURG. Seit Jänner 2017 ist Creative Tactics als Agentur für kreative Markenarbeit auf dem österreichischen Werbemarkt präsent. Das fünfköpfige Team rund um Gründer Klaus Laimer mit Sitz in Salzburg ist darauf spezialisiert, schnell, professionell und unkompliziert maßgeschneiderte kreative Lösungen zu entwickeln.

Die Leistungen reichen dabei von der Konzeption und Ideenentwicklung, über Logo- und Corporate-Design bis hin zu Fotografie, Bewegtbild und Guerilla-Marketing. Besonders im Sport-und Lifestylebereich liegen die Kernkompetenzen von Creative Tactics, wodurch sich in den vergangenen Jahren bereits Projekte und Kampagnen mit Global Brands ergeben haben; die wichtigsten Kunden der Kreativagentur sind unter anderem Red Bull, Mini und ICE Hockey League.

Kreativität und Kooperation

„Außergewöhnliche Kreativität” ist eine der Schlüsselkompetenzen von Creative Tactics, wie Gründer Klaus Laimer erklärt: „Kreativität heißt für mich, Lösungen durch geschicktes Verknüpfen von Gedanken und Eindrücken, Vorhandenem und Neuem, Ungewöhnlichem und Alltäglichem zu finden. Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Ideen, die sich nahtlos in die Markenerlebniskette des Kunden einfügen.”

Dabei spiele die Zusammenarbeit mit einem profunden Netzwerk aus Freelancern und Profis aus unterschiedlichsten Gebieten der Kommunikation eine bedeutende Rolle. Laimer: „Wer alles selbst machen will, macht entweder nichts richtig gut oder muss eine ‚Armee von Leuten' beschäftigen. Darum greifen wir projektbezogen auf unsere Partner innerhalb sowie außerhalb unserer Bürogemeinschaft zu und bleiben so flexibel, schnell und kosteneffizient.”

Schlüsselkompetenz Effizienz

Die militärischen Metaphern sowohl im Namen von Creative Tactics selbst als auch im Agenturumfeld – Laimer etwa ist „Creative Commander” – sind nicht umsonst gewählt. Denn das fünfköpfige Team hat es sich zum Ziel gesetzt, „unzeitgemäße Agenturstrukturen aufzubrechen, um in der Kreativszene anzugreifen”. Die ausschlaggebende Kompetenz, die die Agentur der Zukunft haben muss, sei vor allem die Effizienz, ist Laimer überzeugt.

Klare Markenbilder schaffen

„Jede unserer Arbeiten repräsentiert unsere Leidenschaft für gute Ideen. Denn wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unverwechselbare Mehrwerte zu schaffen, die klare Markenbilder in den Köpfen der Leute auslösen”, erklärt Laimer den Fokus der Arbeit von Creative Tactics. Jede „Operation” folge dabei einer klaren Strategie, die sich optimal in die Markenerlebniskette einreiht – sowohl online als auch offline.

Die bereits gewonnenen Auszeichnungen sprechen jedenfalls für die Leistungen von Creative Tactics: Im Jahr 2020 wurde die Agentur zweimal mit dem dritten Platz beim Salzburger Landespreis ausgezeichnet, zudem gab es einen dritten Platz beim Adgar Award für die beste Anzeige des Landes und der ­Progress Preis für den Bus des Jahres 2019. Das Erfolgsrezept des Teams: „Groß denken, realistisch bleiben. Unkonventionell, aber unkompliziert handeln. Effizienz forcieren, ohne Qualität einzubüßen.” (ls)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL