MARKETING & MEDIA
Kulinarische Familienaufstellung: ORF präsentiert neue Freitag-Show © panthermedia.net / Dmitriy Shironosov

Der ORF holt Kinder in einer neuen Sendung an den Herd.

© panthermedia.net / Dmitriy Shironosov

Der ORF holt Kinder in einer neuen Sendung an den Herd.

Redaktion 22.03.2018

Kulinarische Familienaufstellung: ORF präsentiert neue Freitag-Show

Mütter (und ein Vater) kommandieren ihren Nachwuchs in der Küche.

WIEN. Mama schafft an, Kind kocht: In österreichischen Familien ist das wohl eher Seltenheit, in der neuen ORF-Show "Meine Mama kocht besser als deine" ist es Programm. In acht Folgen werken ab 6. April Töchter und Söhne auf Kommando der Mütter (ein Vater ist auch dabei) in der Studioküche. Starkoch Konstantin Filippou gibt den Juror, Katharina Straßer die Moderatorin.

Die Kandidaten bekommen vorgegeben, was gekocht wird. Der Nachwuchs muss das dann zubereiten - auf Zuruf der Mutter. Die Zeit dafür ist knapp bemessen, und über das Resultat befindet Filippou. Das tut er ziemlich "streng", attestierte ihm Straßer bei einem Pressetermin am Rande der Aufzeichnungen am Mittwoch.

Ihm sei eben etwa "der Garpunkt sehr wichtig", auch die Organisation in der Küche, sagte der Angesprochene im Gespräch mit Journalisten. Filippou zeichnet zudem für die Auswahl der Gerichte verantwortlich, basierend auf Vorschlägen der Kandidaten aus ganz Österreich. Naturgemäß viel Hausmannskost, auch "Klassiker, die jeder Koch können muss", sind dabei, sagte er. Mitunter schaffen es die Töchter und Söhne, ihn zu überraschen; zumindest einmal kam ihm ein "Wow" über die Lippen. "Ich finde, dass die Kandidaten wirklich auf zack sind."

"Es war immer etwas auf dem Teller, das halbwegs essbar war", beruhigt Sendungsverantwortlicher Stefan Zechner. Neben dem kulinarischen Aspekt interessiert ihn bei dem Lizenzformat (Original: "My Mum Cooks Better Than Yours" von FremantleMedia) vor allem der familiendynamische: "Wie kommunizieren die beiden?"

Manchmal laut, offenbar. "Es geht wirklich irrsinnig zu", berichtet Straßer von den Aufzeichnungen. "Auch das Publikum macht voll mit." Sie habe in ihrer Rolle als "Spielleiterin" eine "irrsinnige Gaudi", bedauert aber manchmal, dass sie den Kandidaten in verzweifelten Minuten nicht helfen darf.

Die acht Folgen "Meine Mama kocht besser..." füllen den Eventsendeplatz am Freitagabend in ORF 2 um 20:15 Uhr; im Anschluss daran (21:05 Uhr) folgt ein weiteres neues Format, die Quizshow "Zur Hölle damit". (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL