MARKETING & MEDIA
Leichte Flaute © Kleine Zeitung

CR H. Patterer: Der Reichweitenrückgang bestätigt für die Kleine Zeitung ihre Strategie, digitale Angebote auszubauen.

© Kleine Zeitung

CR H. Patterer: Der Reichweitenrückgang bestätigt für die Kleine Zeitung ihre Strategie, digitale Angebote auszubauen.

Redaktion 12.04.2019

Leichte Flaute

Steiermark Reichweite einiger Tageszeitungen reduziert sich, Verluste auch für Wochentitel und Magazine.

GRAZ. Die Media-Analyse zeigt für die Steiermark einige Veränderungen: Die Reichweite der Tageszeitungen reduziert sich auf 66,9%. Das Minus von 3,5% bekommen bis auf Standard und Presse alle zu spüren. Die beiden legen entgegen dem Trend 2,3 bzw. 0,7 Prozentpunkte zu. Am heftigsten trifft der Rückgang den Platzhirschen – die Kleine Zeitung hat 5,3 Prozentpunkte verloren und hat 2018 eine Reichweite von 41,5% erzielt. Damit hält sie die steirische Kronen Zeitung noch auf deutlichem Abstand – zumal auch deren Reichweite um 1,1 Prozentpunkte auf 31,1% zurückgegangen ist.

Mit 442.000 Lesern in der Steiermark ist die Kleine Zeitung aber nach wie vor die größte Bundesländerzeitung, am Wochenende greifen sogar 481.000 Steirer zur Kleinen. Chefredakteur und Geschäftsführer Hubert Patterer freut sich, dass die Kleine Zeitung weiterhin die meistgelesene Tageszeitung in der Steiermark ist. Den gesamtheitlichen Rückgang bekommen auch die Gratistitel zu spüren. – sowohl Heute als auch Österreich verlieren an Reichweite

Wochentitel ambivalent

Und selbst die Gratis-Wochenzeitung Meine Woche musste Federn gelassen. Sie verfügt zwar immer noch über respektable 49,7% Reichweite, 2017 waren es jedoch noch um 3,9 Prozentpunkte mehr. Einbußen muss auch News hinnehmen, dessen Reichweite von 3,6 auf 3,1% zurückgeht. Auf der anderen Seite konnten die Wochentitel TV Media und Die ganze Woche jeweils um 0,6 sowie der Falter um +0,3 Prozentpunkte zulegen.

Mateschitz-Medien verlieren

Der Großteil der Monatstitel kann seine Reichweiten halten, nur Servus in Stadt & Land und The Red Bulletin haben Rückgänge zu verzeichnen. Die Heimatzeitschrift geht um 2,4 Prozentpunkte auf 13,7% zurück, das Red Bull-Lifestylemagazin um 3,4 auf 10,9% Reichweite. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL