MARKETING & MEDIA
„Megaboard ist nicht nur Werbung allein” © Megaboard/Andreas Buchberger

Neu im ­PortfolioNicht nur der Standort Wiener Rathaus ist neu, sondern künftig auch die Produktgruppen bei Megaboard.

© Megaboard/Andreas Buchberger

Neu im ­PortfolioNicht nur der Standort Wiener Rathaus ist neu, sondern künftig auch die Produktgruppen bei Megaboard.

Dinko Fejzuli 12.07.2019

„Megaboard ist nicht nur Werbung allein”

Der Außenwerbespezialist rückt durch eine Neu-Clusterung seiner Produkte Fassaden, Gerüste und „Mega-Boards” mehr in den Fokus.

••• Von Dinko Fejzuli

Der Großflächenspezialist Megaboard verfügt über eine neue Werbefläche an einem von Wiens Top-Hotspots: Ab November 2019 bis voraussichtlich September 2020 steht das Megagerüst am Wiener Rathaus für werbliche Nutzung zur Verfügung. Kunden können ihre Werbebotschaften an diesem Standort auf rund 450 m² impactstark in Szene setzen.

Doch nicht nur der Wiener Standort Rathaus ist neu, sondern auch die Produktstruktur von Megaboard, die sich künftig in drei Teilbereiche gliedert und die Cluster „Mega-Fassade”, „Mega-Gerüst” und eben „Mega-Board”.
medianet bat aus Anlass der Produktumstellung CEO Michael Januskovecz zum Interview.

 

medianet: Herr Januskovecz, Megaboard benennt seine Produkte neu in Megafassaden, Megagerüste und Megaboards. Wie sieht die Unterscheidung aus und welche Idee steckt hinter der Umstellung der Produkt-Cluster?
Michael Januskovecz: Genauso wie Außenwerbung nicht nur Plakat ist, ist auch Megaboard nicht nur Werbung entlang von Autobahnen und Haupteinzugsstraßen. Um allen Werbeformen die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen, rücken wir unsere Eigenflächen auf Megafassaden, Megagerüsten und Megaboards gezielt in den Fokus. Außerdem positionieren wir uns klar: Bei uns gibt es nicht gewöhnliche Gerüstwerbung. Bei uns gibt es nicht gewöhnliche Fassadenwerbung auf Feuermauern. Nur bei uns gibt es Megagerüste.

Und auch nur bei uns gibt es Megafassaden. Jede unserer Flächen zeichnet sich vor allem durch ihren exklusiven Standort aus, den es eben nur ein Mal gibt, und dank ihrer Größe sind sie unübersehbar.
Gerade im letzten Jahr konnten wir viele außergewöhnliche Standorte in unsere Vermarktung mit aufnehmen. Seit 2018 bieten wir zum Beispiel exklusiv den Stephansdom an, und dieses Jahr kommt eine weitere Landmark hinzu: das Wiener Rathaus. Man kann also sagen: Wir sind der Wiener Wahrzeichenspezialist.


medinaet:
Anders als bei einem Plakat ist die Logistik bei etwa einem Gerüst eine völlig andere, auch weil es entsprechende Behördenvorgaben zu berücksichtigen gilt. Welche Dienstleistungen bieten Sie hier den Kunden an?
Januskovecz: Dass wir der Großflächenspezialist in der Außenwerbung sind, kommt natürlich nicht von ungefähr: Wir verfügen über jahrelanges und umfangreiches Know-how, speziell, wenn es um Gerüststandorte geht. Gerade in der Wiener Innenstadt gibt es spezifische Vorgaben und Auflagen, die einzuhalten sind. Unser Team besteht aus Profis mit Fachwissen gerade im Bereich der Gerüstkonstruktion und auch der Produktion besonders windbeständiger Netze. Darum vertraut die Stadt Wien jetzt auch beim Megagerüst am Rathaus wieder auf unsere Expertise. Unsere Kunden müssen nur die fertige Druckdatei liefern, alles andere übernehmen wir.

medianet:
Warum wurde die Neubenennung der drei Produktgruppen notwendig?
Januskovecz: Wir wollen das Verständnis für all unsere Werbemöglichkeiten schärfen und gleichzeitig eine klare Differenzierung schaffen. Jedes Produkt, ob Megagerüst, Megafassade oder Megaboard, ist eigenständig zu betrachten; da geht es nicht einfach nur um die Größe der Fläche. Jeder einzelne unserer Standorte ist einzigartig und darum auch so zu behandeln.

Unser Job ist es, für unsere Kunden den perfekten Standort für ihre Umsetzung zu finden, um die Werbung exklusiv in Szene zu setzen. Dann wird Außenwerbung mega!


medianet:
Im September sind Nationalratswahlen. Sind Ihre Flächen auch ein Thema für die wahlwerbenden Parteien?
Januskovecz: Viele unserer Kunden planen ihre Kampagnen lange im Voraus. Darum sind unsere Flächen, speziell viele Megagerüste an den Wahrzeichen, sehr gut, wenn nicht sogar komplett ausgebucht. Der Bedarf an solchen Premium-Flächen ist also immer gegeben und wir schaffen es gut, der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Natürlich gehen wir auch auf kurzfristige Anfragen ein, um jeden Kunden, egal ob Politik oder Wirtschaft, die passende Fläche zu ermöglichen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL