MARKETING & MEDIA
Mehr Geld für mehr Kulturprojekte © APA/Hans Punz
© APA/Hans Punz

Redaktion 19.03.2021

Mehr Geld für mehr Kulturprojekte

WIEN. „Stipendien sind eine wichtige Unterstützung für Künstlerinnen und Künstler, denn sie bieten die Möglichkeit, sich fokussiert der künstlerischen Arbeit und Weiterentwicklung zu widmen”, erklärt Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer und freut sich über rund 65 neuen Stipendien, die dank des höheren Budgets geschaffen werden konnten.

Zugutekommen diese vor allem Genres, die in den bisherigen Programmen nicht oder nur vereinzelt berücksichtigt wurden.
Für die Vorbereitung, Entwicklung und Umsetzung abendfüllender Kabarett-Programme werden heuer fünf Stipendien von monatlich 1.400 € für eine Laufzeit von einem halben Jahr vergeben. Mit 84.000 € – das entspricht 60 Monaten zu je 1.400 € – sind die Stipendien für das Genre „Zeitgenössischer Zirkus” dotiert.

„Gerade in der jetzigen Zeit bietet der Zeitgenössische Zirkus durch seine wunderbare visuelle Sprache und emotionale Kraft einen positiven Kulturbeitrag. Er spricht ein breites Publikum an und stärkt die interkulturelle Vernetzung.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL