MARKETING & MEDIA
MIPTV 2016 mit vielen Neuigkeiten Yann Coatsaliou

Ehrenmedaillen für Rola Bauer (Tandem), Amit Goenka (Zeel), Ben Pyne (Disney) und Marcel Vinay H. (Comarex)

Yann Coatsaliou

Ehrenmedaillen für Rola Bauer (Tandem), Amit Goenka (Zeel), Ben Pyne (Disney) und Marcel Vinay H. (Comarex)

Petra Steinke 11.04.2016

MIPTV 2016 mit vielen Neuigkeiten

TV-Messe in Cannes präsentiert die neuesten Sendeformate und "Brand of the year"

CANNES. Neben der Neuigkeit "MIPDrama Screenings" wurden bei der TV-Messe in Cannes zum allerersten Mal die Kids@MIPTV Adds Emmy Awards von der International Academy of Television (New York) verliehen. Bruce L. Paisner, Präsident der International Academy spricht von einer "großen Verantwortung, welche die Hersteller von Kinderprogrammen gegenüber ihren Zuschauern haben". Ein deutschsprachiges Format hatte man unter den Nominierten vergebens gesucht, dafür konnten sich folgende sechs Gewinner freuen: ‘Ronja, The Robber’s Daughter’ produziert von Nhk / Nhk Enterprises / Dwango / Polygon Pictures (Kategorie Animation: Japan), ‘My Life: I Am Leo’ (Kategorie Factual Uk), ‘Best i Mest’ (Kategorie Non-Scripted Entertainment" Norwegen), ‘Bing’ (Kategorie Preschool Uk),‘Nowhere Boys Series 2’ (Kategorie Series: Australien) und ‘Rabarber’ (Kategorie TV Movie/Mini-Series Niederlande).

Spannende Einblicke in neue und bislang ungewöhnliche Formatideen bot Virginia Mouseler, CEO von The Wit, im Rahmen der ‚Fresh TV‘-Reihe. Sie präsentierte 25 interessante und skurrile  Fernsehformate, darunter "Dogs might fly", in dem Sky-Format aus Großbritannien werden Rettungshunde dazu ausgebildet werden, ein Flugzeug zu fliegen. Deutschland nutze den diesjährigen ‚Focus on Germany‘ (gesponsert von Zdf Enterprises und Red Arrow International) und präsentierte eine Auswahl außergewöhnlicher Formate. Unter den heißesten deutschen Shows in Cannes waren der Zdf-Dreiteiler 'Ku'damm 56 sowie Betafilms Triologie 'Mitten in Deutschland: NSU‘.

Mattel wurde heuer auf der MIPTV zum ‚Brand of the year‘ gekürt

Mattel Präsident und Geschäftsführer Richard Dickson stellte in seinem Vortrag heraus, dass „die Zukunft von Marken in ihrer Fähigkeit liege Content und Medien zu bewerkstelligen, um Geschichten zu erzählen, die die Kinder von tausenden Eltern anlocken“. Mattel war zuletzt weltweit wegen seiner neuen, interaktiven, sprechenden Puppe ‚Hello Barbie‘ ausgestattet mit Bluetooth, Mikrofon, Lautsprecher und Sprachassistent, in die Kritik geraten. Diverse Elternvereinigungen in den USA hatten sich alarmiert gezeigt: Sie fürchten, dass Mattel die übermittelten Daten zu Werbezwecken nutzen könnte.

Viceland expandiert

Eddy Morretti, CCO bei Vice Media nutzte die Bühne während der miptv für die Ankündigung eines Sendestarts von Viceland in Frankreich. Mit dem neuen Partner, dem Pay-TV-Betreiber Canal+ wolle man noch dieses Jahr auf Sendung gehen. „Wir werden nicht zu einem TV-Konzern sondern ergänzen TV zu unserem etablierten Multiplattform-Geschäft“, erklärte Eddy Morretti in seinem Vortrag. Die Keynote gab u.a. einen Überblick über geplante Eigenproduktionen des zusammen mit TV-Konzern A+E betriebenen Kanals, dessen weltweite Expansion vorangetrieben werden soll.

Am Mittwochabend sind auf der MIPTV im Rahmen des Gala-Dinners zum vierten Mal die Médailles d'Honneur (Ehrenmedaillen) an Führungskräfte verliehen worden, die einen besonderen Beitrag für die Fernsehwelt leisten. Ausgezeichnet wurden Tandem-CEO Rola Bauer (Deutschland), Punit und Amit Goenka von Zee Entertainment Enterprises Limited (Indien), Ben Pyne Disney Media Networks (USA) und Marcel Vinay H. Präsident Comarex (Mexico).

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema