MARKETING & MEDIA
Mit Bewegtbild zum PR-Erfolg kommen © OpticalEngineers
© OpticalEngineers

Redaktion 19.04.2019

Mit Bewegtbild zum PR-Erfolg kommen

Für Microsoft setzte Grayling Austria bereits mehrere ­Videoprojekte um.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Die Entwicklung von Videocontent gehört bei Grayling Austria zum Leistungsspektrum. Gerade im Social Media-Bereich ist der Einsatz zentral: „Wir wissen aus Erfahrung, dass Video-Inhalte auf jedem Social-Media-Kanal die beste Reichweite schaffen. Nicht nur, weil sie bei den Usern gut ankommen, sondern weil sie vom Algorithmus bevorzugt werden”, weiß Grayling Austria-CEO Sigrid Krupica.

Eigenen Content produzieren

Für die Agentur steige dadurch neben der klassischen Medienarbeit auch die Wichtigkeit der Content-Produktion. „Bei Grayling entwickeln wir vielfältigen Videocontent – vom klassischen Imagevideo bis zur authentischen Microstory. Videos ermöglichen starkes Storytelling und machen technologisch hoch-komplexe Themen verständlich und erlebbar”, so Krupica. Seit Kurzem ist auch der führende Entertainment- und Sport-Anbieter Sky Österreich im Kundenportfolio, wodurch man nah am Thema Bewegtbild dranbleibe.

Ein aktuelles Beispiel für produzierten Content ist ein Video für den Kunden Microsoft, das veranschaulicht, wie vier Schüler einer HTL künstliche Intelligenz dazu nutzen, älteren Menschen mehr Sicherheit im Alltag zu geben. Das Besondere: Das Video blieb nicht nur auf den Unternehmenskanälen, sondern wurde von klassischen Medien aufgegriffen und in deren Online-Bericht eingebunden.

Professionelle Produktion

Die mittlerweile sehr hohe Qualität von Smartphone-Kameras und frei zugängliche Software für Video- und Bildbearbeitung ermöglicht es auch Laien, nach kurzer Zeit Videos zu produzieren. Den Einsatz für die Unternehmens- und Markenkommunikation sollte man aber dennoch den Profis überlassen: „Wir setzen bei der Videoproduktion auf langjährige Partner, mit denen wir gemeinsam Drehbücher und Storyboards entwickeln”, führt Krupica aus. Wie in jedem anderen Bereich der Kommunikation sei es zudem wichtig, Videos in die entsprechende Strategie einzubinden. Dazu gehöre auch ein Plan für die gezielte Verbreitung in zielgruppenrelevanten Kanälen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL