MARKETING & MEDIA
myfidelio und das MuTh bringen musikalische Abwechslung in die Wohnzimmer © Screenshot myfidelio.at
© Screenshot myfidelio.at

Redaktion 16.11.2021

myfidelio und das MuTh bringen musikalische Abwechslung in die Wohnzimmer

Konzerte von klassisch bis zeitgenössisch und Musiktheater für junges Publikum jetzt on demand verfügbar.

WIEN. Faszinierendes Musiktheater, Kammermusik mit exzellenten Künstlerinnen und Künstlern sowie innovative, genreübergreifende Konzerte des MuTh sind ab 20. November 2021 auf der Klassikplattform myfidelio zu sehen. Ein Schwerpunkt dieser neu geschlossenen Partnerschaft liegt dabei auf Produktionen für junges Publikum. Im Besonderen ist es den Partnern ein Anliegen, auch Schulen einen kostenlosen Zugang zu erstklassigen Musiktheaterproduktionen zu ermöglichen. Elke Hesse, Direktorin und Geschäftsführerin des MuTh, Petra Höfer, Beirätin von myfidelio und Leiterin der On-Demand-Dienste im ORF, und Georg Hainzl, Geschäftsführer von myfidelio, stellten die Zusammenarbeit bei einem gemeinsamen Fototermin am Montag, 15. November 2021, in Wien vor.

Gemeinsam musikalisches Interesse wecken und Nachwuchs fördern
Die vom MuTh zur Verfügung gestellten Produktionen sind Teil eines neuen besonderen Angebots der Klassikplattform myfidelio. Die Inhalte sollen Schüler bzw. Studierende und Lehrende ansprechen und sind speziell als audiovisuelles, digitales Streamingangebot für den Unterricht an Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen geeignet. Dem musikalischen Nachwuchs und allen, die Spaß, Freude und Interesse an Musik haben, wird damit der Zugang zu eindrücklichen Produktionen des MuTh und darüber hinaus zu einem umfangreichen Archiv der Klassik mit Produktionen aus sieben Jahrzehnten ermöglicht.

Elke Hesse, Direktorin und Geschäftsführerin des MuTh: „Das MuTh als ein lebendiger Ort mit Neugier an neuen Formaten hat im letzten Jahr mit Konzertstreamings begonnen und nun in myfidelio genau den richtigen Partner gefunden, um sein Angebot einem größeren und auch jüngeren musik- und theaterbegeisterten Publikum zugänglich zu machen. So werden wir auf der Streaming-Plattform neben Klassik auch genreübergreifende Konzerte sowie szenische Produktionen für junges Publikum zur Verfügung stellen. Ganz besonders glücklich bin ich, dass wir gemeinsam mit myfidelio ab 2022 Schulen in den Bundesländern jährlich kostenfrei ein faszinierendes Musiktheater-Projekt virtuell in das Klassenzimmer bringen können. Den Anfang macht die Kinderoper ‚Die Reise des kleinen Prinzen‘ von Gerald Wirth mit den Wiener Sängerknaben und Michael Schade.“

Petra Höfer, Beirätin von myfidelio: „Schulfernsehen hat eine sehr lange Tradition im ORF, und diese wunderbare Zusammenarbeit zwischen MuTh und myfidelio übersetzt diese Tradition ins heute. Die Partnerschaft ist ein weiterer schöner Mosaikstein im digitalen Bildungsangebot des ORF für Schüler, Studenten sowie Lehrende. Was mit der Initiative ‚ORF TVthek goes school‘ mit zeit- und kulturhistorischen Archiven begonnen hat, wird nun mit Klassik erweitert und bereichert.“

Georg Hainzl, Geschäftsführer von myfidelio: „myfidelio ist hierzulande die erste Klassik-Streaming-Plattform, die eine visuelle Komponente hat: Musikproduktionen zum Hören als auch zum Sehen – und das auf moderne, ortsunabhängige Weise. Umso mehr sind wir stolz darauf, dass wir mit myfidelio während der Covid-19-Krise vielen österreichischen Kulturbetrieben und Festivals eine digitale Ersatzbühne bieten konnten. Das Engagement für die heimische Kulturszene stand dabei ganz klar im Vordergrund. Die neu dazugewonnenen Produktionen des MuTh als einer der führenden Konzertsäle dieses Landes ergänzen unser Programm daher wunderbar.“

Die Produktionen des MuTh auf myfidelio im Überblick
Insgesamt werden durch die Content-Partnerschaft mit dem MuTh bis Jahresende mehr als zehn Produktionen mit rund 20 Stunden Programm auf myfidelio zur Verfügung stehen: Musiktheater, Klassik, und genresprengende Konzerte für alle Altersgruppen.

Den Anfang macht ein Schwerpunkt aus gleich mehreren Konzerten, die ab kommendem Samstag, dem 20. November, auf myfidelio gestreamt werden können: Matthias Bartolomeys „Tribute to Beethoven“, Mathias Rüeggs jazziges Arrangement des Liederzyklus „Die Winterreise“ mit Sängerin Lia Pale, das Minetti Quartett und der Konzertmeister der Wiener Philharmoniker, Volkhard Steude, der hier als Kammermusiker zu erleben ist. Danach folgt immer samstags eine weitere MuTh-Programmpremiere auf myfidelio. Zu hören sind etwa Konzerte von und mit Grenzgängern wie der Bach.Lab.Group rund um Florian Willeitner oder der Band Faltenradio. Besondere Höhepunkte zur Weihnachtszeit bilden die „Guten Hirten“, das Weihnachtskonzert der Wiener Sängerknaben, und „Das neue Wiener Krippenspiel“, das Jung und Alt mit multimedialer Poesie zu überraschen weiß.

Für das Jahr 2022 ist neben weiteren Konzerten auch ein spezielles Highlight geplant: Die Kinderoper „Die Reise des kleinen Prinzen“, gesungen von den Wiener Sängerknaben, feiert Ende Februar 2022 Premiere auf myfidelio. Das Werk von Gerald Wirth beruht auf der bekannten Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry, Kammersänger Michael Schade verkörpert die Rolle des singenden Erzählers. Für die 10-Jahres-Jubiläumssaison des MuTh, gleichzeitig 525 Jahre Wiener Sängerknaben, ist im Frühjahr 2023 ein besonderes Projekt in Planung.

myfidelio – Zeit für Klassik
myfidelio, die digitale Klassikplattform von ORF und Unitel, zeichnet sich durch inhaltliche Qualität und Breite, aufwendige Redaktion und ansprechende Kuratierung und eine leicht zu bedienende Technik aus – und mit mehreren monatlichen Live-Events direkt aus den bedeutendsten Konzertsälen, Opernhäusern und Open-Air-Spielstätten Europas, einer Tune-in-Playlist mit redaktionell kuratiertem Programm sowie einer umfangreichen Editorial-Schiene („Katalog“), die Hintergrundinformationen zu Künstlerinnen und Künstlern, Orchestern, Dirigenten, Komponisten, etc. bietet. Insgesamt verfügt myfidelio über mehr als 2.000 Stunden Programm aus sieben Jahrzehnten, das durch die Zusammenarbeit mit ORF, Unitel und renommierten Kulturinstitutionen wie dem MuTh laufend erweitert wird.

Das MuTh – Konzertsaal, Bühne und Programm
2012 mit einem gemeinsamen Konzert der Wiener Philharmoniker und der Wiener Sängerknaben eröffnet, ist das MuTh der modernste Konzertsaal Wiens und steht seither für die Verbindung von Musik und Theater, für Klassik und Avantgarde, für Offenheit und Vielfalt. Ob Kammermusik, Kinderopern, Orchesterabende, Tanzprojekte, Jazzsessions, Performances oder zeitgenössische Musik: Das MuTh begeistert sein Publikum mit bis zu 300 Veranstaltungen pro Jahr. (OTS)

Das MuTh – Konzertsaal, Bühne und Programm
Am Augartenspitz 1, 1020 Wien, www.muth.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL