MARKETING & MEDIA
Nationale Nr. 2 © Kleine Zeitung/Jürgen Fuchs

PlatzhirschNational ein ­Faktor, ist die Kleine Zeitung im Süden ­traditionell ­Nummer eins.

© Kleine Zeitung/Jürgen Fuchs

PlatzhirschNational ein ­Faktor, ist die Kleine Zeitung im Süden ­traditionell ­Nummer eins.

Redaktion 21.10.2022

Nationale Nr. 2

Im Süden des Landes bleibt die ­Kleine Zeitung weiter der dominierende Faktor.

GRAZ. Die MA 2021/2022 weist für die Kleine Zeitung eine nationale Reichweite von 712.000 Leserinnen und Lesern aus (9,4% der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre) und bestätigt die Kleine Zeitung als zweitgrößte Kauf-Tageszeitung in Österreich.

Nr. 1 im Süden des Landes

In ihrem Hauptverbreitungsgebiet Kärnten und der Steiermark erzielt mit 655.000 Lesern stabile Reichweite 42,1% Reichweite.

Damit untermauert die aktuelle MA die Marktführerschaft der Kleinen Zeitung in der Steiermark und Kärnten: Insgesamt 441.000 Steirerinnen und Steirer greifen täglich zur Kleinen Zeitung – das entspricht einer Reichweite von 41,2%. Weiter erfreulich für die Styria: Mit einem täglichen Vorsprung von 169.000 Lesern liegt die Kleine Zeitung damit deutlich vor der zweitplatzierten Kronen Zeitung.
Auch in Kärnten ist die Kleine Zeitung mit täglich 214.000 Lesern (44,0% Reichweite) die reichweitenstärkste Tageszeitung und behauptet auch hier traditionell ihre Spitzenposition mit einem Vorsprung von 59.000 Lesern vor der Kronen Zeitung.
„Die stabilen Reichweiten der Kleine Zeitung werden von einer starken E-Paper Ausgabe gestützt: Die durchschnittlich abonnierte Auflage inklusive E-Paper liegt im ersten Halbjahr 2022 bei 263.170”, so der Verlag in einer Aussendung.
Mit einem Anteil von durchschnittlich 49.759 Digitalabos (mit E-Paper) konnte die Kleine Zeitung damit die Anzahl an verkauften Digitalabonnements im Schnitt um rund 2.577 Stück im Vergleich zum 1. Halbjahr 2021 steigern. Damit bleibt die Kleine Zeitung Nummer 1 in Österreich – keine andere Tageszeitung hat mehr Digitalabonnenten.

Erfreuliche Kennzahlen

„Mit einer durchgängigen Spitzenposition in der MA, LAE, ÖAK und ÖWA ist die Kleine Zeitung in ihrem Hauptverbreitungsgebiet die klare Nummer 1 am Werbemarkt und spielt in der nationalen Betrachtung eine relevante Rolle. Die Ergebnisse bestätigen unseren strategischen Fokus auf die digitalen Ausgaben der Kleinen Zeitung”, erläutert Kleine Zeitung Geschäftsführer Thomas Spann über die aktuellen Kennziffern. (mab)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL