MARKETING & MEDIA
Networking und PR auf Wienerisch © Milestones in Communication

Vienna calling Die internationalen Gäste und MItglieder des PRN lernten bei ihrem Besuch auch die schönen Ecken Wiens kennen.

© Milestones in Communication

Vienna calling Die internationalen Gäste und MItglieder des PRN lernten bei ihrem Besuch auch die schönen Ecken Wiens kennen.

Nadja Riahi 12.07.2019

Networking und PR auf Wienerisch

Internationales Netzwerk: Die PR-Agentur Milestones in Communication bat die Partner für ein Treffen nach Wien.

••• Von Nadja Riahi

Ende Juni lud die österreichische Full-Service-PR-Agentur Milestones in Communication ihre Netzwerkpartneragenturen und Mitglieder des Public Relations Network (PRN) zu einem großen Treffen nach Wien.

Mehr als 15 PR-Büros aus der ganzen Welt entwickelten an drei Tagen gemeinsam Strategien und globale Kooperationen. medianet sprach mit den beiden Geschäftsführern Werner Beninger und Hans-Georg Mayer über internationale Zusammenarbeit, Krisen-PR und den USP von Milestones in Communication.

Ein Treffen zweimal jährlich

„Die große Stärke des Netzwerks ist, dass wir alle schlagkräftige und schnell agierende Partner sind. Das PRN besteht aus lauter eigentümergeführten Agenturen, deswegen können wir unseren Kunden unbürokratische, schnelle Lösungen bieten”, sagt Beninger. Es zähle einzig und allein das Kundeninteresse. „Bei uns muss die Struktur nicht auf eine globale Marke abgestimmt werden”, ergänzt der CEO.

Zweimal im Jahr kommt das Netzwerk zusammen – ein Treffen, bei dem es um aktuelle Trends, den Austausch sowie den Aufbau des ‚daily business' geht. Außerdem stehen Sehenswürdigkeiten und kulinarische Freuden des Gastgeberlandes auf dem Programm. „Vorab werden in unserem Board die Themen diskutiert und eine Agenda zusammengestellt. Wobei wir da eher das Problem haben, dass zu viele Mitglieder etwas einbringen wollen”, erklärt Mayer die Planung der Treffen.
Für das Treffen in Österreichs Bundeshauptstadt entschieden sich die Board-Members für die inhaltlichen Schwerpunkte Webbeobachtung und Cleantech. Der von Milestones entwickelte Webmonitor extrahiert Daten aus mehr als 400 Mio. Online-Quellen. Cleantech beschreibt den Einsatz von neuen, sauberen Technologien, um eine Produktivitätssteigerung trotz Emissionsreduktion zu erreichen. Sie gilt als eine neue Art des Wirtschaftens.

Das Wiener Flair

Während des Treffens in Wien wurde den Gästen neben Workshops und Meetings auch ein Programm mit den Wien-Klassikern geboten: eine Fahrt in einem alten Straßenbahnwaggon, Weinverkostung und Abendessen beim Heurigen in Grinzing sowie eine Fahrt im Riesenrad. „Diese Treffen sind auch immer dafür da, damit die Partner gegenseitig etwas voneinander lernen können. Wir Österreicher können Social Media-technisch noch ein, zwei Dinge dazulernen. Umgekehrt haben wir einen großen Schwerpunkt im Krisen-PR- Bereich, der bei anderen Ländern nicht so ausgeprägt ist”, so Beninger.

Sollte eine internationale Krise ausbrechen, könne Mile­stones in Communication sehr schnell und effizient handeln. Besonders bei Produktrückholungen von international verkauften Lebensmitteln sei dies ein großer Vorteil. „Wir haben in einem solchen Fall das gesamte Netzwerk in 15 Minuten versammelt – und zwar auch außerhalb der Bürozeiten”, sagt Mayer.

Gegen den Strom schwimmen

„Was Kunden wirklich an uns schätzen, ist, dass wir uns als ihre PR-Berater nicht sklavisch an ihre Vorstellungen und Wünsche halten. Wenn wir eine Idee von ihnen als sinnlos empfinden, setzen wir die nicht um. Das führt oft zu Diskussionen, im Nachhinein ist es jedoch immer besser so, denn wir sind ja dafür da, sie zu unterstützen”, sagt Beninger. Mithilfe des PR-Network deckt Milestones mit seinen Partnern nicht nur ganz Europa ab, sondern kann Kunden bei Bedarf auch Märkte in Indien, USA, Kanada, China, Thailand oder Südafrika erschließen. „Damit bieten wir unseren Kunden einen internationalen ‚Alles aus einer Hand'-Service in Sachen PR”, betont Beninger.

Stark durch das Team

Die verschiedenen Zugänge spiegeln sich auch in der Teamzusammensetzung wider: „Unsere Mitarbeiter kommen aus unterschiedlichen Branchen. Es ist unser USP und uns sehr wichtig, dass wir verschiedene Facetten vereinen, denn das macht uns stark”, sagt Mayer. Von der Altersstruktur her setze die Agentur auf einen Mix aus branchenfrischen Talenten sowie Senior Consultants.

„Wir finden es spannend, was wir alles von den Jüngeren lernen können. Gleichzeitig haben wir unsere erfahrene Stammmannschaft”, sagt Beninger. Durch das Netzwerk habe die österreichische Agentur viele Anknüpfungspunkte mit anderen Ländern. „Eine Kollegin, die Spanisch studiert hat, wollte die Sprache besser lernen. Ein Anruf bei der Agentur in Madrid und sie ist unten gesessen”, erzählen die Geschäftsführer von Mile­stones in Communication.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL