MARKETING & MEDIA
Neuerscheinung: "Yetzt" – das Offline-Magazin © Woman/Hammerschmid

Siglinde Purrer, Managing Director "Woman"

© Woman/Hammerschmid

Siglinde Purrer, Managing Director "Woman"

Redaktion 22.10.2018

Neuerscheinung: "Yetzt" – das Offline-Magazin

Woman und TV-Media kreieren mit „Yetzt“ ein neues Medium für die Generation Z.

WIEN. Am 17.10. war es so weit: „Yetzt" – das Offline-Magazin erschien erstmalig in einer Auflage von 30.000 Stück. Das Magazin wird vier Mal im Jahr an Wiener Schulen an Schüler zwischen 14 und 18 Jahren gratis verteilt.

Matias Meissner, Pressesprecher des Wiener Stadtschulrats: „In Zeiten von Fake News, in denen jeder Blogger werden kann, der einen Computer besitzt, ist es uns ein Anliegen, junge Menschen für Qualitätsjournalismus zu begeistern, der von Profis gemacht wird. Journalisten werden noch eine wichtige Rolle für diese Generation spielen.“

Siglinde Purrer, Managing Director "Woman": „Auch wenn die Technik das Leben steuert, wollen junge Menschen die Welt erfahren und erleben. Dadurch erhält Haptik eine völlig neue Bedeutung bei der sogenannten iGeneration. Mit diesem neuen Offline-Magazin mit authentischen Inhalten, die nicht idealisieren, wollen wir ein neues, vertrauensvolles Medienangebot in Wiens Schulen schaffen.“

Die Inhalte von „Yetzt“ reichen von Trends und Fashion über Veranstaltungs-Ankündigungen bis hin zu Kino- & Streaming-Tipps, Games und Musik-Apps.

Hadubrand Schreibershofen, Chefredakteur von "TV-Media": „Wir möchten die Jungen mit "Yetzt" ermutigen, öfter mal über den Smartphonerand zu blicken und sich auch auf Offline-Inhalte einzulassen. Ich denke, das ist den Teams von "Woman" und "TV-Media" schon mit der ersten Ausgabe bestens gelungen.“ (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL