MARKETING & MEDIA
Nicht nur ein Role Model © APA-Fotoservice/Jacqueline Godany

Medienlöwin 2022: Maria Rauch-Kallat, Ministerin Susanne Raab, Preisträgerin Lou Lorenz-Dittlbacher und Martha Schultz.

© APA-Fotoservice/Jacqueline Godany

Medienlöwin 2022: Maria Rauch-Kallat, Ministerin Susanne Raab, Preisträgerin Lou Lorenz-Dittlbacher und Martha Schultz.

Redaktion 11.11.2022

Nicht nur ein Role Model

Die ORF III-Chefredakteurin Lou Lorenz-Dittlbacher wurde mit der Goldenen Medienlöwin 2022 ausgezeichnet.

WIEN. Die Goldene Medienlöwin 2022 für das Lebenswerk nimmt Lou Lorenz-Dittlbacher, ORF III-Chefredakteurin, mit nach Hause. Für „Warum wir bleiben – Frauen im Krieg” bei #Why stern TV bekommt Sophia Maier die Silberne Medienlöwin. Der Medienlöwe geht an Der Standard für FemDwell, den Sexismus-Classifier zur Förderung von Diversität und Chancengleichheit in Online-Foren. Lou Lorenz-Dittlbacher kann auf eine beachtliche Karriere im Fernsehen zurückblicken: Seit 1999 ist sie beim ORF, zwölf Jahre moderierte sie die „ZiB2”, um Ende 2021 als Chefredakteurin ORF III zu übernehmen.

Highlight „Sommergespräche”

Ihren eigenen Angaben zufolge waren die „Sommergespäche” – sie gehören zu jenen mit der zweithöchsten Zuschauerzahl aller bisherigen Ausstrahlungen – ein Highlight ihrer Karriere. Lorenz-Dittlbacher ist bekannt für ihre kompetente Interviewführung und freut sich, jetzt mit ihrem jungen Team ORF III weiterzuentwickeln. Zu den Aufgaben eines Role Models gehört für sie, durchzuhalten, nicht aufzugeben und unbeeinflusst von allen Zurufen den eigenen Weg zu gehen. „Ich freue mich riesig und werde nicht aufhören, junge Menschen und im Speziellen junge Frauen zu fördern”, so Lorenz-Dittlbacher. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL