MARKETING & MEDIA
Nix für Griesgrame © Heute

Heute-Herausgeberin Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang Jansky.

© Heute

Heute-Herausgeberin Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang Jansky.

Redaktion 02.11.2018

Nix für Griesgrame

Bei der Gratis-Tageszeitung Heute freut man sich über den eigenen Erfolg und kritisiert die Konkurrenz.

WIEN. Die vergangene Woche erschienene Media-Analyse für den Zeitraum 2017/2018 weist für die Tageszeitung Heute 901.000 tägliche Leserinnen und Leser aus. Damit ist das Medium die klare Nummer eins im Segment der Gratis-Tageszeitungen in Österreich. „Mit täglich 461.000 Leserinnen und Lesern in Wien ist Heute in der Bundeshauptstadt die unangefochtene Nummer eins aller verfügbaren Tageszeitungen”, so die Blattmacher in einer Presseaussendung anlässlich der MA.

„Die Media-Analyse beweist erneut, dass die Leserinnen und Leser qualitativ hochwertig gemachten Boulevard schätzen. Heute ist keine Zeitung für Griesgrame, sondern setzt bewusst auf positive und konstruktive Berichterstattung. Es freut mich, dass dies über 900.000 Österreicher zu schätzen wissen”, stellt Chefredakteur Christian Nusser fest.

Freund & Feind

Während man sich über die eigenen Kennziffern freut, spart man gleichzeitig nicht mit Seitenhieben gegen die Konkurrenz, insbesondere gegen Wolfgang Fellners Österreich.

Dazu heißt es in einer Presseaussendung: „Für die Tageszeitung Österreich/oe24 werden 512.000 Leserinnen und Leser ausgewiesen. Das sind um 389.000 weniger als Heute. Damit wird Österreich/oe24 von Der Standard überholt und fällt in der Platzierung von Platz 5 auf Platz 6 aller Tageszeitungen zurück. Was die von Österreich/oe24 hochgepriesenen gedruckten Zeitungen wert sind, zeigt folgende Tatsache: National werden 535.470 verbreiteteÖsterreich/oe24-Zeitungen laut Media-Analyse nur 512.000 -mal gelesen. Noch deutlicher in Wien: 353.245 verbreite Zeitungen werden nur 238.000-mal gelesen.”
Dazu Heute-Gründerin Eva Dichand: „Österreich versucht sich zwar immer groß und bedeutend zu machen,ist aber in Wirklichkeit weit abgeschlagen.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL