MARKETING & MEDIA
Nur Innovationen bringen die Drucker-Branche nach vorn © Druckerei Berger/Anraschek
© Druckerei Berger/Anraschek

Rene Ach 01.04.2016

Nur Innovationen bringen die Drucker-Branche nach vorn

Österreichs neuartigste 8-Farben-Bogenoffsetmaschine wurde durch die Druckerei Berger in Betrieb genommen.

HORN. Seit Jahresbeginn 2016 wird bei der Druckerei Berger mit Österreichs modernster 8-Farben-Bogenoffsetmaschine der neuesten Technologie produziert. Gleichzeitig ist mit der Endfertigung eine der modernsten Anlagen Mitteleuropas für die Zeitschriftenproduktion in Betrieb gegangen; das Investitionsvolumen dafür betrug in etwa zehn Mio. €.

Damit ist die Druckerei Berger, die sich als einzige Rollenoffsetdruckerei Österreichs eigentümergeführt im Familienbesitz befindet, technologischer Vorreiter. „Die neue 8-Farben-Bogenoffsetmaschine wird offiziell erst auf der ‚drupa' im Mai 2016 vorgestellt”, ist Ferdinand Berger jun. sichtlich stolz auf die neueste Investition.

Auch für Kunden ansprechender

Durch die neue Erungenschaft will man auch Kunden Neues anbieten können. „Die Aufrüstung unserer Produktionskapazität erlaubt es uns, zukünftig noch flexibler und schneller zu produzieren – ein klares Wachstumssignal für bestehende und potenzielle Kunden. Unser Ziel ist dabei klar definiert: Im Magazin- und Zeitschriftendruck, aber auch in allen anderen Druckbelangen soll kein Weg an der Druckerei Berger vorbeiführen”, sagt der für den Verkauf zuständige Geschäftsführer Peter Berger jun., der die Geschäfte mit seinem Cousin Ferdinand Berger jun. übernommen hat.

Seit Jahren vertrauen Zeitschriftenmarken aus allen Branchen auf das Know-how der Druckerei; das habe nicht zuletzt mit der konsequenten Investitionsbereitschaft des Unternehmens zu tun, die Berger stets zum Vorreiter modernster Druck- und Produktionsverfahren im Bogen- sowie im Rollenoffsetdruck gemacht habe. Die Druckkapazitäten des Unternehmens werden mit diesen Investitionen deutlich erhöht. „Ein Investitionsvolumen weit über zehn Millionen ist für einen Familienbetrieb keine Kleinigkeit, aber wir gehen davon aus, mit der Investition ein entsprechendes Umsatzplus zu erzielen”, bestätigt auch Peter Berger sen., der die Geschäftsführung mittlerweile an die fünfte Generation der Familie übergeben hat.
Derzeit setzt die Druckerei rund 60 Mio. € im Jahr um und beschäftigt 240 Mitarbeiter. Ebenfalls steigen soll auch der Exportanteil, der derzeit 15% beträgt. „Wir werden vor allem in Deutschland und der Schweiz noch stärker in die Akquise gehen”, kündigt Peter Berger jun. an. Als Erfolgsfaktor nennt das Führungsteam der Druckerei ­Berger unter anderem die seit Jahrzehnten gebotene Verlässlichkeit, die kontinuierliche technische Weiterentwicklung, motivierte ­Mitarbeiter sowie das ständige Bemühen, die Kundennähe noch zu steigern – und dies ganz nach ihrem Slogan „Ihr persönlicher Drucker”. (rach)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema