MARKETING & MEDIA
Österreichischer Filmpreis on Tour © Freibeuterfilm / Rohfilm

Heuer beteiligen sich insgesamt zehn Kinos am „Österreichischen Filmpreis on Tour”. Bild: „Große Freiheit”, öst.-dt. Spielfilm von Sebastian Meise.

© Freibeuterfilm / Rohfilm

Heuer beteiligen sich insgesamt zehn Kinos am „Österreichischen Filmpreis on Tour”. Bild: „Große Freiheit”, öst.-dt. Spielfilm von Sebastian Meise.

Redaktion 23.09.2022

Österreichischer Filmpreis on Tour

Erstmals werden heuer drei Preisträger-Filme zeitgleich in Arthouse-Kinos in ganz Österreich gezeigt.

••• Von Britta Biron

WIEN. „Seit Langem besteht der Wunsch, den Österreichischen Filmpreis in die Bundesländer zu tragen”, erklärt Katharina Albrecht-Stadler, Geschäftsführerin der Akademie des Österreichischen Films. Im vorigen Sommer wurden ausgewählte Filme bereits in einigen oberösterreichischen Programmkinos gezeigt, heuer – am 29. September – wird mit Unterstützung der Österreichischen Lotterien der „Österreichische Filmpreis on tour” in allen Bundesländern stattfinden.

„Die Lotterien haben es sich zum Ziel gesetzt, Kunst und Kultur für alle Menschen in Österreich zugänglich zu machen. Dies geschieht unter anderem mit den besonderen Lotterien-Tagen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Wir sind sehr stolz darauf, unser Angebot in Kooperation mit der Akademie des Österreichischen Films ausweiten zu können”, sagt Erwin van Lambaart, Generaldirektor der Österreichischen Lotterien. „Wir ermöglichen es, dass am 29. September noch mehr Menschen in den Genuss der prämierten österreichischen Filme kommen können, und damit auch in den Genuss der qualitativ hochwertigen Leistung der kreativen Filmschaffenden.”
Unterstützt wird die Maßnahme, mit der die Sichtbarkeit des heimischen Films erhöht werden soll, von den Bundesländern Niederösterreich, Kärnten, Burgenland, Vorarlberg und Salzburg.

Feiertag für Cineasten

Auf dem Programm stehen „Große Freiheit” (Bester Spielfilm), „Aufzeichnungen aus der Unterwelt” (Bester Dokumentarfilm) und „Genosse Tito, ich erbe” (Bester Kurzfilm).

Insgesamt zehn Kinos beteiligen sich an der Aktion, darunter das Dieselkino in Oberwart, das Cinema Paradiso in St. Pölten, das Neue Volkskino in Klagenfurt, das Moviemento in Linz, das Leokino in Innsbruck und das Votiv Kino in Wien.
In einigen der Kinos werden die Aufführungen von Gesprächen mit Filmschaffenden sowie kleinen Empfängen begleitet.
Der Eintritt ist gegen Vorweis eines Produktes der Österreichischen Lotterien kostenlos, zusätzlich werden Gratistickets auf www.lotterientag.at verlost. Die ersten 50 Besucher pro teilnehmendem Kino bekommen außerdem ein Brieflos als Geschenk.

Erweiterung geplant

Die Aktion soll in den kommenden Jahren kontinuierlich ausgebaut werden. Albrecht-Stadler dazu:„Meine Vision ist ein Tag des Österreichischen Kinofilms, an dem in allen Kinos österreichweit die Preisträge-Filme des Österreichischen Filmpreises kostenlos zu sehen sind.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL