MARKETING & MEDIA
Oki: smarte ­Erweiterungen © Oki

Oki setzt auf die ES94x6 MFP-Serie, das sind Multifunktionssysteme.

© Oki

Oki setzt auf die ES94x6 MFP-Serie, das sind Multifunktionssysteme.

Redaktion 08.09.2017

Oki: smarte ­Erweiterungen

Mit der neuen ES94x6 MFP-Serie erweitert man das Farb-Portfolio für Unternehmen.

BRUNN AM GEBIRGE. Oki erweitert sein Farb-Portfolio mit einer neuen Reihe an A3-Farb-Multifunktionsdruckern (MFPs): Die kopiererbasierende ES94x6 MFP-Serie liefert höchste Druckqualität und punktet mit einer besonders flexiblen Papierzufuhr sowie leistungsstarken Funktionen für die Druckweiterverarbeitung.

Damit sind die MFPs insbesondere für Abteilungen und Arbeitsgruppen interessant, die im täglichen Arbeitsablauf viele Berichte, Broschüren oder Whitepapers produzieren.
Die neue ES94x6-Serie umfasst die Modelle ES9466 MFP (Druckgeschwindigkeit: 35 Seiten pro Minute) und ES9476 MFP.

Einfache Bedienung

Die Drucker verfügen über ein schwarzes Hochglanz-Bedienfeld. Das integrierte, 9-Zoll große Touchscreen ist wie bei einem Tablet ganz einfach per Antippen, Zusammen- bzw. Auseinanderziehen und Wischen per Fingerzeig bedienbar.

Darüber hinaus lässt sich das Bedienfeld mit eigenen Icons oder Firmenlogos individuell anpassen.
Beide Modelle sind auf hohe Druckvolumen ausgelegt und mit besonders langlebigen Verbrauchsmaterialien versehen. Damit unterstützen die MFPs die Unternehmen dabei, ihre Kosten zu senken.

Hohe Druckqualität

„Mit der Einführung der ES94x6 MFP-Serie hat Oki sein Portfolio von A4-Arbeitsplatzdruckern bis zu großen A3-Arbeitsstationen komplettiert und bietet jetzt die optimale Drucklösung für Unternehmen jeder Größe sowie für alle Anforderungen an das Dokumenten-Management”, so Heiko Thomsen, Senior Manager Product Marketing bei Oki.

„Die ES94x6 MFP-Serie verfügt über eine außergewöhnlich hohe 1.200x1.200 dpi-Druckqualität und – ähnlich wie unsere MC700/MB700 und MC800-Serien – über zahlreiche Funktionen zur Papierverarbeitung. Dazu zählen der interne Finisher, Sattelstich- sowie Broschüren­finisher”, so Thomsen weiter. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema