MARKETING & MEDIA
OOH – auch während Lockdown wirksam © Epamedia

Studien bescheinigen OOH stabile Werbewirkung für 2020.

© Epamedia

Studien bescheinigen OOH stabile Werbewirkung für 2020.

Redaktion 26.02.2021

OOH – auch während Lockdown wirksam

WIEN. Leere Gassen in den Innenstädten, keine Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten, keine beständigen Ströme konsumfreudiger Shopper in den Einkaufsstraßen. Groß war die Verunsicherung in der OOH-Branche, als im vergangenen Jahr die Lockdowns Teil unseres Alltags wurden. Besonders im ersten Lockdown im März 2020 setzten zahl­reiche Unternehmen ihre Außenwerbungen aus. Nun belegen nationale wie internationale Studien, dass Außenwerbung bei den Konsumenten trotzdem wirkt.

Stabile Werbewirkung in unsicheren Zeiten

Die seit 2018 durchgeführte Impact-Studie des Außen­werbers Epamedia wies für 2020 stabile Werte für die Kategorien Recall und Recognition auf. Basis der Ergebnisse sind Erhebungen der Erinnerungsleistungen einer repräsentativen Stichprobe der Bevölkerung. Gestützt werden die Ergebnisse von einer internationalen Erhebung von sieben Außenwerbeunternehmen bzw. auf OOH-spezialisierte Agenturen, die 65 Kampagnen im Zeitraum März bis September 2020 analysierten. Laut der „Staying On”-Studie hätten Kampagnen in dieser unsicheren Zeit um rund 51% höhere Erinnerungswerte aufweisen können. Verglichen wurden jeweils Probandengruppen, die keine Außenwerbung gesehen hatten, mit solchen, die OOH gesehen hatten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL