MARKETING & MEDIA
ORF going responsive © orf.at
© orf.at

Redaktion 08.02.2019

ORF going responsive

ORF.at ist nun flexibler für Tablets und Smartphones. Die ­Wiedererkennung stand bei den Anpassungen im Vordergrund.

WIEN. ORF.at ist jetzt flexibler für die Nutzung auf Tablets und Smartphones. Durch das neue Responsive Design passt sich nämlich ab sofort die Darstellung von news.ORF.at und sport.ORF.at im Webbrowser automatisch an die Bildschirmauflösung der Endgeräte an.

Dabei erhalten die Seiten ihre bekannte Identität, egal, ob man ORF.at auf dem PC, Tablet oder Handy folgt. Denn zusätzlich zum gewohnten Erscheinungsbild der beiden Seiten für Stand-PCs und Notebooks gibt es nun zwei neue Ansichten, die für die Touchscreens von Smartphones und Tablets optimiert sind.

Auf allen Kanälen vertreten

„Beim Going Responsive war uns wichtig, dass ORF.at mit seinen zentralen Wiedererkennungsmerkmalen skaliert”, erklärt ORF.at-Chefredakteur Gerald Heidegger. Daher sollte der vertraute ORF.at-Bildteil auf allen Endgeräten stimmig funktionieren und die Farben Blau für ORF.at und Gelb für sport.ORF.at auch in den neuen Ansichten klar wiedererkennbar bleiben.

„Responsive hat bei vielen Medien in der Vergangenheit geheißen, klare Elemente der Identität über Bord zu werfen. Diesen Verlust bei der Wiedererkennung wollten wir vermeiden.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL