MARKETING & MEDIA
Oster-Lockdown in Ost-Österreich
Redaktion 26.03.2021

Oster-Lockdown in Ost-Österreich

Wieder wird zugesperrt. Teilweise und manches. Weitere Themen: Der Herrgott und die Krisen-PR.

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

 

OST-BLOCKADE. „Ost-Gipfel”, „Ost-Lockdown” – wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, dass Österreichs Annäherung an die sogenannte Visegrád-Gruppe inzwischen Fakten geschaffen hat. Ost-Österreich geht jedenfalls über Ostern wieder in einen Lockdown – angesichts der katastrophalen Entwicklung in den Intensivstationen: einen Mini-Lockdown. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wird es von 1. bis 6. April wieder „Ausgangsbeschränkungen” geben. Mit den üblichen Ausnahmen. Ausjudiziert wurde dies, Sie werden sich erinnern, schon im vergangenen Jahr.

Der Handel wird großteils geschlossen, danach soll es Zugangstests geben. Wohnzimmertests? Die Schulen gehen in der Woche nach Ostern ins Distance Learning, die Eltern verzweifeln. Es droht die Renaissance der Biedermeieridyllischen Hausfrau und Mutter, die nebenbei einen pensionssichernden Vollzeitjob absolviert.
Die Kirchen bleiben offen. „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen”, wird der Herr zitiert. Grad zu Ostern, so scheint es, liegt ihm aber der passende Rahmen am Herzen.
Die Betriebe in den drei Ost-Bundesländern warten einstweilen auf die nächste Verordnung … Nur körpernahe Dienstleister dürfen sich topinformiert fühlen: Sie sperren zu. Außer, sie nehmen Beichten ab. Zugesperrt werden übrigens auch die Tiergärten; die expliziten Gründe dafür sind unbekannt.
Währenddessen verstrickt sich Impfstoffhersteller AstraZeneca weiter in sein selbstgeknotetes Schleppnetz der Irrungen und Wirrungen. Das unverdrossen dahinrollende PR-Debakel des Konzerns dürfte an den Publizistikinstituten des Landes noch einige Zeit für Lehrstoff im Themenkreis der Krisenkommunikation sorgen: „Wenn Reputation das Oberziel von Unternehmenskommunikation ist, besteht das Ziel von Krisenpräventionskommunikation darin, Reputationsschäden durch Vermeidung künftiger Krisen möglichst zu verhindern. Discuss!”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL