MARKETING & MEDIA
Plus bei ePaper © leadersnet.at/Christian Mikes

Thomas Kralinger GF Kurier: „Ab 1. April starten wir die bereits in Nieder­öster­reich erfolgreiche Beilage auch in Öberösterreich.”

© leadersnet.at/Christian Mikes

Thomas Kralinger GF Kurier: „Ab 1. April starten wir die bereits in Nieder­öster­reich erfolgreiche Beilage auch in Öberösterreich.”

Redaktion 02.03.2018

Plus bei ePaper

Kurier positioniert sich weiter unter den Top 3 der Kauf-Tageszeitungen und steigert den ePaper-Verkauf um mehr als 80 Prozent.

WIEN. Exakt 126.267 verkaufte Exemplare (Mo–Sa, davon 6.408 ePaper) weist die ÖAK dem Kurier für den Jahresschnitt 2017 aus; sonntags wurden sogar 247.489 Kurier-Exemplare verkauft.

ePaper legt deutlich zu

Über eine erhebliche Steigerung kann sich der Kurier bei seinen ePaper-Verkäufen freuen: Mehr als 6.400 ePaper wurden 2017 im Wochenschnitt (Mo–Sa) verkauft; das bedeutet ein sattes Plus von 82,8% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016.

Traditionell auflagenstark präsentiert sich der Kurier in seinem Stammgebiet Wien, Niederösterreich und Burgenland: 201.966 Exemplare wurden 2017 sonntags von der Kurier-Stammausgabe verkauft, im Wochenschnitt (Mo–Sa) sind es 110.848 Exemplare.
Die verkaufte Sonntags-Auflage der Wien-Ausgabe beträgt 98.621 Stück, im Wochenschnitt (Mo–Sa) werden 49.366 Exemplare verkauft. Die Verkaufsauflage des Kurier Niederösterreich beziffert die aktuelle ÖAK sonntags mit 87.054 und wochentags (Mo–Sa) mit 52.081 Exemplaren.
Thomas Kralinger, Geschäftsführer Kurier Medienhaus und Mediaprint: „Da wir eine Kaufzeitung sind, blicken wir nicht nur auf die Druckauflage, sondern freuen uns über fast eine Viertel Million verkaufte Exemplare sonntags und annähernd 130.000 wochentags verkaufte Exemplare. Dies untermauert die starke Position des Kurier am österreichischen Tageszeitungsmarkt.”

Neue OÖ-Beilage

Kralinger weiter: „Um den Ansprüchen unserer Leserinnen und Leser noch besser gerecht zu werden, optimieren wir ständig unser breites journalistisches Angebot, insbesondere im Regionalbereich. So launchten wir im Herbst 2017 u.a. die Beilage Kurier Niederösterreich, die jeden Freitag ausführliche regionale Berichterstattung aus den einzelnen Bezirken bietet. Ab 1. April starten wir diese erfolgreiche Beilage auch in Oberösterreich – mit noch mehr Regionalinfos aus Wirtschaft, Chronik und Sport zu diesem Bundesland und mit der Übernahme des regionalen Senders ‚schau TV' bieten wir neben Print und unseren digitalen Angeboten auch im TV tägliche relevante qualitative Inhalte an.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL