MARKETING & MEDIA
PPM erhält eine Rundumerneuerung © PPMNext
© PPMNext

Redaktion 19.01.2022

PPM erhält eine Rundumerneuerung

Das Unternehmen erfährt einen Relaunch und die Zusammenführung von drei PPMs unter der neuen Marke PPMNext.

WIEN. Der mit Eintritt des ehemaligen Magenta Telekom- Werbeleiters, Thomas Mayer, im September 2021 angekündigte Relaunch wird nun zum Jahreswechsel etwa mit neuer Homepage erlebbar. So werden die Marken PPM Filmproductions, PPM Fotoproduktion & Studio sowie die auf Onlineformate spezialisierte PPM 2.0 seit 1. Jänner 2022 unter der neuen Dachmarke PPMNext gebündelt und um eine neue Unit erweitert. Mit dem neuen Markenauftritt soll der langjährige Erfolg der drei PPMs fortgesetzt und unter einem modernen Dach weiter kontinuierlich ausgebaut werden.

„Mit der PPMNext wollen wir die Frage, die uns als Film- als auch als Fotoproduktion sowie unsere Kunden und Partner, aber auch Konsumenten immer wieder beschäftigt, nämlich 'What’s next?' für jetzt und in Zukunft immer wieder beantworten“, erklärt Dieter Klein, Gründer und Geschäftsführer der PPM-Gruppe, den Funken, der den Wunsch nach Veränderung ausgelöst hat. „In der PPMNext vereinen wir nicht nur drei immer stärker miteinander verbundene Disziplinen der Produktionswelt, sondern bringen diese auch unserem Anspruch gerecht werdend ins nexte Level und für nexte Generationen“, ergänzt Mayer, Neo-Co-Geschäftsführer. Im nächsten Kapitel wolle man auf dem Standard der bisherigen PPMs aufbauen. „Ich glaube fest an die Bedeutung von Qualität als Differenzierung in der Produktionsbranche. Denn jede gute Idee ist letztlich nur so gut wie ihre Umsetzung“, so Mayer. „Kreative Ideen kreativ, professionell und qualitativ hochwertig umzusetzen, war, ist und bleibt die tagtägliche Mission der PPM und so auch der PPMNext.“ Mit diesem Anspruch soll auch das Kerngeschäft Film weiterhin zukunftsfit bleiben. Sebastian Larrosa Lombardi, Executive Producer, sieht im sogenannten Creative Producing die klare Kompetenz der PPMNext Film: „Mit vereinten Kräften versuchen wir gemeinsam mit dem Kreativteam und der Regie Ideen anzureichern und quer zu denken und auch so letztlich den Output deutlich zu verbessern.“

Aufwendige Drehs und Shoots sollen von der Hype Unit unter der Social Media-Brille betrachtet, quergedacht und optimal genutzt werden, was für Werbetreibende nicht nur eine höhere Budgeteffizienz, sondern auch unter einer Kampagne echte integrierte und in einem Aufwasch und Look produzierte Assets für alle Kanäle mit sich bringen soll. Dazu hat man mit Anna-Maria Bonfiglio, ehemalige Head of Blogger Relations und Client Service Managerin in der Kreativagentur Warda Network, einen Profi mit an Bord geholt. Als Senior Content Consultant wird sie per sofort die neue Unit aufbauen, führen und mit Social Media Leben füllen.

360° Production House
Das Spektrum der PPMNext reicht von professioneller Filmproduktion mit namhaften Regisseuren aus der ganzen Welt, einer mehrköpfigen Inhouse-Post-Produktion, über eine eigene Fotoproduktionsunit, die Vertretung von anerkannten Fotografen bis hin zu Social Media Content Creation, Influencer Management und Digital Specials. „Das macht uns zur wahrscheinlich komplettesten Full Service-Produktion Österreichs“, fasst Thomas Mayer das Angebot der neuen Dachmarke zusammen. Entwickelt wurde der neue Markenauftritt vom Logo bis zur Bildsprache von der Kreativagentur Papabogner GmbH. Bei der Homepage hat der freie Art Director Toni Eisner mitgewirkt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL